Integration von Acronis Cyber Protect verbessert Sicherheit für Citrix Workspace

Sergej Beloussov
SB (Serguei Beloussov), Gründer und CEO von Acronis. (Foto: Acronis)

Schaffhausen – Die meisten Geschäftsprozesse finden heute am Netzwerkrand (Edge) statt, während Mitarbeiter im Home Office mit angreifbaren und häufig privaten Endpoints arbeiten. Da nicht vom Unternehmen kontrollierte Geräte in immer grösserem Umfang auf vertrauliche Unternehmensdaten zugreifen, vergrössert sich auch die Angriffsfläche, die gesichert werden muss. Um dieser komplexen Situation Rechnung zu tragen, hat Acronis eine integrierte Lösung für Managed Service Provider (MSPs) entwickelt. Diese Lösung soll den Schutz der Citrix Workspace-Assets ihrer Kunden verbessern, unabhängig davon, wo sie arbeiten.

Die raffinierten Cyberangriffe auf Mitarbeiter im Homeoffice haben dramatisch zugenommen. Die Abwehr solcher Angriffe wird dadurch erschwert, dass laut neuen Untersuchungen 47 % der Mitarbeiter im Home Office weltweit fehlende Informationen ihrer IT-Teams zur Telearbeit beklagen. Aufgrunddessen sind sie anfällig für Angriffe, die nicht nur die Produktivität beeinträchtigen, sondern auch wertvolle Unternehmensdaten und -systeme gefährden.

„Das Ziel muss ein einheitliches, sicheres und zuverlässiges Benutzererlebnis für Mitarbeiter sein, damit sie motiviert und produktiv bleiben. Der Arbeitsort darf dabei keine Rolle spielen“, erklärte PJ Hough, EVP, Chief Product Officer bei Citrix. „Dank der Integration von Acronis mit Citrix können Unternehmen umfassende Cyber Protection bereitstellen, mit der die Sicherheit von Benutzern virtueller Anwendungen und Desktops verbessert wird, ohne die Benutzererfahrung zu beeinträchtigen. Gleichzeitig wird gewährleistet, dass ihre Ressourcen und Daten jetzt und in Zukunft geschützt sind.“

Die Integration von Acronis Cyber Protect mit Citrix Workspace ermöglicht erweiterte Cyber Security-Funktionen, die vorhandene Datenschutz- und Sicherheitsmassnahmen von Citrix ergänzen. Deshalb sichert die nach VB100 zertifizierte Malware-Schutzlösung die Endpunkte mit Echtzeitschutz ab.

Cyber Protection für virtuelle Desktops
Ohne ausreichende Cyber Protection kann ein erfolgreicher Angriff auf einen virtuellen Desktop die gesamte Umgebung gefährden. Sobald die erste Maschine beim Kunden kompromittiert wurde, kann sich die Infektion innerhalb des Netzwerks verbreiten und Daten auf anderen Maschinen verschlüsseln. Die wahrscheinliche Folge sind verheerende Ausfälle und entgangene Einnahmen. Umfassende Cyber Protection vereint Data Protection und erweiterte Cyber Security in einer Lösung, die bewährten Schutz vor solchen aktuellen Bedrohungen gewährt. Durch die Integration mit Citrix bietet Acronis Cyber Protect eine einheitliche und kostengünstige Lösung, mit der MSPs die virtuellen Desktop-Umgebungen vor direkten Angriffen schützen können.

Acronis Roadmap hält weitere Citrix-Integrationen bereit
Diese Integration ist die erste von zahlreichen Funktionen, die Acronis für die Unterstützung von Citrix plant. Weitere Erweiterungen sind für Anfang 2021vorgesehen: Folgende Funktionen für MSPs werden bald verfügbar sein:

  • Agentenloser Malware-Schutz für virtuelle Maschinen.
  • Malware-Schutz für Benutzerprofile: Tests durch unabhängige Cybersicherheitslabore wie AV-TEST und Virus Bulletin zeigen, dass der Malware-Schutz von Acronis Cyber Protect 100 % der Malware-Angriffe erkennt.
  • Agentenloses Backup für Citrix Hypervisor: Die agentenlosen Acronis Backups für die virtualisierten Citrix-Umgebungen stellen eine effizientere Möglichkeit zur Erfassung von Backups dar, da der RAM/CPU-Bedarf bis zu 10 mal geringer ist. Damit wird der Zeitbedarf für die Verwaltung mehrerer Backup-Agenten pro virtueller Maschine erheblich reduziert. (Acronis/mc)

Weitere Informationen zu Acronis Cyber Protect in Citrix Workspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.