iSource ernennt neuen CEO

iSource ernennt neuen CEO
iSource-CEO Toni Fuchs. (Foto: iSource)

Glattbrugg – Die iSource AG hat einen neuen CEO: Toni Fuchs leitet seit Mitte März die Geschicke des Anbieters von Managed Cloud- und Outsourcing-Services. Als starke Führungspersönlichkeit aus der ICT-Branche ist Fuchs für jetzige und künftige Herausforderungen gut gerüstet.

Toni Fuchs‘ (55) Amtsantritt bei iSource fiel mit dem Lockdown zusammen. Der Start verlief reibungslos, da die iSource bereits vollumfänglich auf ein dezentrales Arbeiten im Home-Office vorbereitet war. Das normalerweise erste persönliche Kennenlernen und die Zusammenarbeit von Kunden und Mitarbeitenden verlagerte sich nahtlos in die virtuelle Welt.

Fuchs folgt als CEO auf Kurt Ris (Gründer und CEO EveryWare), welcher als Verwaltungsratspräsident weiterhin für die iSource aktiv bleibt. iSource wurde 2018 von der EveryWare AG übernommen, beide Unternehmen agieren eigenständig. Ris erklärt: «Mit Toni Fuchs haben wir eine versierte Führungsperson mit starkem Branchenbackground gewinnen können, der die ideale Besetzung zur Weiterentwicklung der iSource darstellt.»

Fuchs wurde im Kanton Luzern geboren, wo er auch heute noch lebt. Nach einer Informatik-Ausbildung wechselte er in den Verkauf und übernahm 1996 die Leitung der Geschäftsstelle der Datelec Networks AG (heute Dimension Data) in Kloten. Bei Swisscom Solutions AG war er als Head of Communication & Collaboration tätig. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren die Econis AG, wo er diverse Management-Positionen und zum Schluss den CEO sowie Vorsitz der Geschäftsleitung innehatte. Vor seinem Wechsel zur iSource AG besetzte er die Position als Head of IT & Digitalisation Services für die Ricoh Schweiz AG.

Fuchs erläutert seinen Fokus: «Für mich stehen Qualität, Innovation, Stabilität und die Nähe zum Kunden an oberster Stelle. Werte, die die iSource auch gegenüber ihren Kunden lebt.» Und er führt weiter aus: «Für unsere Kunden werden wir weiterhin der zuverlässige Partner sein, der sie bei der Transition in eine hybride, multi-cloud IT-Umgebung unterstützt.»

iSource wurde 1999 gegründet und ist mit rund 30 Mitarbeitenden ein spezialisierter Anbieter für Managed Cloud- und Outsourcing-Services im Businesskundensegment. Zu den Kunden zählen unter anderem die Tertianum Management AG, Seritana AG, Arosa Bergbahnen AG oder der Kaufmännische Verband Schweiz.

Über iSource AG
Die iSource AG, mit Sitz in Glattbrugg, bietet als einer der führenden Full-Outsourcing Provider im Grossraum Zürich modulare und massgeschneiderte Managed Cloud und Outsourcing Services für KMU an. Kunden werden durch hochverfügbare, branchenführende und transparente ICT-Services unterstützt, welche auf georedundanten «Private- Hybrid- oder Public Cloud»-Plattformen basieren. iSource ist ausgewiesener Cloud Solution Provider (CSP-) Partner von Microsoft. Als ISAE 3402 Typ 2 geprüftes Unternehmen werden auch die hohen Kundenansprüche bezüglich Datenschutz und Sicherheit gewährleistet.
Weitere Informationen unter: www.isource.ch
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.