ISPIN erweitert ihre Geschäftsleitung und verstärkt ihren Fokus auf das Servicegeschäft

ISPIN erweitert ihre Geschäftsleitung und verstärkt ihren Fokus auf das Servicegeschäft
Susanne Weislein, Chief People Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der ISPIN. (Bild: ISPIN)

Zürich – Das Schweizer Cyber-Security-Unternehmen ISPIN, Teil der auf Cyber Security und Cyber Resilience® spezialisierten CymbiQ Group, richtet seinen Fokus noch stärker auf das Servicegeschäft. Im Zuge dieser Ausrichtung sowie infolge der Ernennung von Craig Fletcher zum CEO wurde die Geschäftsleitung erweitert: Es wurde die Funktion eines «Chief Managed Services Officers» geschaffen und mit Reto Zeidler besetzt. Der Chief Delivery Officer, neu verantwortet von Andreas Rieder, sowie der Chief People Officer in der Zuständigkeit von Susanne Weislein rückten in die Geschäftsleitung auf.

Im Zuge seines Wachstums und der weiteren Fokussierung auf das Geschäft mit Managed Security Services sowie der Berufung von Craig Fletcher zum CEO der ISPIN hat der Cyber-Security-Anbieter mit Sitz in Bassersdorf die Struktur seiner Geschäftsleitung angepasst.

Neue Stelle Chief Managed Services Officer
Es wurde die Stelle eines «Chief Managed Services Officers» geschaffen, welche per 1. Juli 2020 mit Reto Zeidler besetzt wurde, der von IBM zu ISPIN stösst. Der 44-jährige Innerschweizer begann seine IT- und Security-Karriere Ende der 90-er Jahre als Systemspezialist und war später in Führungspositionen bei Bechtle Management, Calida Group und Swisscom tätig. Die letzten fünf Jahre war er als Associate Partner bei IBM für nationale und internationale Kunden für Security Strategy und Security Intelligence Operations verantwortlich. Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker verfügt über einen Executive MBA FH und unterrichtet seit 2016 als Gastdozent für Informationssicherheit an der Hochschule Luzern.

Andreas Rieder neuer Chief Delivery Officer
Andreas Rieder, bis anhin Head of Business Security Consulting bei ISPIN, hat die Funktion des Chief Delivery Officers übernommen, und ist damit auf die Geschäftsleitungsebene aufgestiegen. Er verfügt aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Consultant, Projektleiter und Security Architect, unter anderem bei diversen Bundesprojekten und Projekten bei sensitiven Bedürfnisträgern, über internationale Berufserfahrung und fundierte Branchenkenntnisse. Spezielle Fokusthemen sind unter anderem Cyber Risk Resilience, Cyber Security Frameworks (NIST CSF), das Entwickeln von Cyber Security Roadmaps, Gateway & Endpoint Security, Netzwerk-und Data-Center-Architekturen sowie Beratung und Projektmanagement. Vor ISPIN war er unter anderem bei Siemens und Atos im Security-Bereich in leitender Position tätig. Christian Meier hat als neuer Head of Business Security Consulting intern seine Nachfolge angetreten.

Chief People Officer neu Managementfunktion
Auch der Chief People Officer ist neu eine Managementfunktion. Da Fachspezialisten rar sind, eine moderne Arbeitsumgebung und die Mitarbeiterzufriedenheit sowie die Personalentwicklung ISPIN sehr am Herzen liegen, hat Susanne Weislein neu ebenfalls in der Geschäftsleitung Einsitz genommen. Susanne Weislein ist seit 2015 bei ISPIN tätig und bekleidete seit April 2018 die Rolle als Head of People- & Organisational Development. Sie ist auf Human Resources Management sowie People Development national wie international spezialisiert. Vor ihrem Engagement bei ISPIN war sie als Senior Consultant bei einem Executive Search Unternehmen sowie in verschiedenen HR-Funktionen bei Reckitt Benckiser Switzerland AG sowie Insight Technologies tätig.

Andreas Rieder, neuer Chief Delivery Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der ISPIN: «Beim Schutz vor Cyber-Bedrohungen stehen neben ganz viel Technik vor allem der Mensch und sein Verhalten im Vordergrund. Ich freue mich enorm, meine Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich Consulting & Solutions weiterhin und in einem erweiterten Aufgabenbereich in den Dienst von ISPIN zu stellen.»

Und Reto Zeidler, neuer Chief Managed Services Manager und Mitglied der Geschäftsleitung der ISPIN, definiert seine Rolle so: «Den Managed Security Services gehört die Zukunft. Kaum ein Unternehmen hat heutzutage noch die Ressourcen und das Know-how, um gegen sämtliche Cyberbedrohungen gewappnet zu sein. Bei spezialisierten Anbietern können sie Security as a Service und massgeschneidert für ihre Bedürfnisse beziehen. Meine Ambition ist es, die führende Rolle von ISPIN in diesem Bereich noch weiter auszubauen.»

Susanne Weislein, Chief People Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der ISPIN, erläutert ihre Rolle: «In keinem Segment der ohnehin unter Fachkräftemangel leidenden ICT-Branche werden so händeringend Profis gesucht wie in der Security. Es ist mein Anspruch, bei ISPIN als eine der attraktivsten Arbeitgeber am Markt die besten Experten anzuziehen, sie zu halten und ihnen Perspektiven zu geben, mit denen sie sich fachlich und persönlich optimal weiterentwickeln können.» (ISPIN/mc/ps)

Über ISPIN
Die ISPIN AG ist seit über 20 Jahren und mit rund 90 Sicherheitsexperten einer der führenden Schweizer Anbieter für Cyber Security und Cyber Risk Resilience® Lösungen. ISPIN ist der Spezialist, der mit unerreichtem Know-how das komplette Spektrum an Lösungen und Dienstleistungen rund um Cyber Security abdeckt – vom Business Security Consulting über System Integration bis zum Betrieb und der Überwachung von IT-Sicherheitsinfrastrukturen.
Mehr als 150 Kunden aus allen Segmenten der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand profitieren von durchdachten Sicherheitslösungen nach Mass: Security Awareness & Culture, Governance, Risk & Compliance (GRC) und Cyber Defense Services gehören ebenso dazu wie Cloud Workload Protection und Sicherheitsinfrastrukturen. Sämtliche Dienstleistungen von ISPIN verfolgen dabei immer ein Ziel: «Never let cyber threats harm our customers’ business!»
Namhafte Schweizer Firmen lassen ihre Infrastruktur rund um die Uhr von ISPIN im modernsten Cyber Defense Center der Schweiz betreiben (Network Operation) und/oder überwachen (Security Operation). Die Swiss Security Services von ISPIN machen Unternehmen und Organisationen jeder Grösse und Branche widerstandsfähig gegen Cyberangriffe jeglicher Art und schützen die Infrastruktur der Kunden wirksam vor Ausfällen.
ISPIN ist seit 2018 Mitglied der Cybersicherheitsgruppe CymbiQ Group mit Sitz in Zürich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ispin.ch.
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.