Netcetera: Payment Plattform in der Cloud

Netcetera: Payment Plattform in der Cloud
Andrej Vckovski, CEO Netcetera (Bild: Switzerland Global Enterprise)

Zürich – Netcetera geht in die Cloud und migriert den 3DS Server von On-Premise-Datenzentern auf eine Cloud-Plattform. Damit stärkt das Unternehmen seine Position als globaler Payment Player, der sich an lokale Märkte und Kundenbedürfnisse anpasst. Netcetera führt ihre Geschäftstätigkeit umweltschonend weiter.

Netcetera kündigt heute den Wechsel zu einer Cloud-Plattform mit weltweit führenden Hosting-Anbietern an. Der erste Schritt der Umstellung auf die Cloud ist die abgeschlossene Migration der 3DS Services auf eine neue Cloud-Hosting-Umgebung.

Die Umstellung verspricht eine modernisierte Infrastruktur, die den sich rasch ändernden Kundenbedürfnissen und -erwartungen besser gerecht wird und das Geschäftswachstum fördert. «Hochwertige und hochverfügbare Lösungen sind ein wichtiger Teil unseres Erfolgs, ebenso wie die langfristigen Beziehungen, die wir mit unseren Kunden und Partnern aufbauen. Wir arbeiten mit Vorreitern im Bereich des Zahlungsverkehrs zusammen, um sicherzustellen, dass wir die Sicherheits- und Qualitätsstandards in der Branche setzen.» so Christian Waldvogel, Mitglied der Geschäftsleitung von Netcetera.

Cloud bedeutet, dass Netcetera nachhaltige Lösungen anbietet, die die Herausforderungen der Infrastruktur und des lokalen Marktes lösen. Die Nutzung der Cloud-Plattform wird die Fähigkeit verbessern, die anspruchsvollsten und wichtigsten Zahlungsplattformen bei Spitzenbelastungen sofort zu bedienen. Die Einführung der Cloud führt zu einer um 62 % effizienteren Verwaltung der IT-Infrastruktur im Vergleich zu einer Vor-Ort-Verwaltung und zu einer Verringerung ungeplanter Ausfallzeiten. Die Cloud-Rechenzentren, die auf erneuerbare Energiequellen zurückgreifen, garantieren eine verbesserte Leistung mit automatischer Skalierbarkeit in einer hochsicheren PCI 3DS/DSS-zertifizierten Infrastruktur.

Auf die Frage nach den langfristigen Plänen von Netcetera antwortet CEO Andrej Vckovski: «Wir machen uns Gedanken darüber, woher unsere Energie kommt und wie wir sie nutzen, und es ist an der Zeit, dass sich alle Akteure des Zahlungsverkehrs mit globalen Massnahmen an diesem Prozess beteiligen. Die Digitalisierung ist in der Regel ein Energiesparer auf globaler Ebene, aber sie macht immer noch etwa 10 % des weltweiten Energieverbrauchs aus. Ein kluges Design und die Verringerung der Energieverschwendung können bereits einen Unterschied ausmachen. Zusammen mit uns werden unsere Kunden zu dieser Mission beitragen und sich uns anschliessen, um den CO2-Fussabdruck zu verkleinern.»

Der Migrationsprozess des Netcetera 3DS Servers auf eine neue Cloud-Plattform begann im Januar 2022. Sie wurde in mehreren Phasen durchgeführt, um einen reibungslosen Ablauf des gesamten Prozesses zu gewährleisten.

3-D Secure Protokolle

Die Acquiring Produkte von Netcetera ermöglichen die Verarbeitung von Transaktionen mit 3-D Secure Protokollen und PSD2 SCA Ausnahmen, sind mit den grössten Kartennetzwerken zertifiziert und erfüllen alle Standards der Zahlungsindustrie. 3-D Secure ist ein weltweit anerkanntes Protokoll zur Sicherung von Online-Transaktionen. Es beinhaltet Verbindungen zwischen verschiedenen Komponenten, um die Kommunikation zwischen Händlern, Herausgebern und Acquiring Banken sicherzustellen.

Netcetera wird auch in Zukunft überzeugende Geschäftsvorteile wie verbesserte Konversionsraten, optimierte Checkout-Prozesse, weniger Betrug und Schutz vor betrügerischen Rückbuchungen bieten, ohne das reibungslose Einkaufserlebnis der Kunden zu beeinträchtigen. (Netcetera/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.