New Access Banking Software übernimmt Ambit Private Banking

New Access Banking Software übernimmt Ambit Private Banking
Alexis Sikorsky, Gründer und VR-Präsident von New Access.

Genf – New Access Banking Software, ein globaler Anbieter von erfolgskritischen Front-Office-Softwarelösungen für die Privatbanken-Branche, übernimmt den Ambit Private Banking-Geschäftsbereich von FIS. Ambit Private Banking bietet eine umfassende Reihe von Softwarelösung, darunter Apsys und CIM, die Schweizer und internationale Privatbanken beim Aufbau eines starken Wettbewerbsvorteils unterstützen. In der Reihe finden sich Lösungen für die Bereiche Core Banking, Kundenmanagement, Analyse und Kontrolle, Marktmanagement, Fondsbuchhaltung und alternative Anlagen.

New Access bietet Front-Office-Lösungen für Privatbanken, einschliesslich eines Portfolio-Management-Systems, eines Dokumenten-Management-Systems und eines Customer-Relationship-Management-Systems. „Die Übernahme der Ambit Private Banking-Lösung wird die weltweite Präsenz von New Access in der Privatbanken-Software-Branche verstärken. New Access kann damit eine sehr wettbewerbsfähige Front-to-Back-Office- Softwarelösung bieten, mit der Privatbanken die gesamte Palette der benötigten Funktionen mit einem einzigen Anbieter abdecken können. Diese integrierte Lösung ist einfach zu implementieren und zu pflegen, im Vergleich zu Outsourcing-Anbietern kostengünstiger und gewährt den Banken die vollständige Kontrolle über ihren Back-Office-Bereich“, erklärt Alexis Sikorsky, Gründer und CEO von New Access.

Diese Transaktion ermöglicht die Nutzung bedeutender kommerzieller Synergien zwischen den Lösungen von New Access und Ambit Private Banking. Darüber hinaus ermöglicht sie der Gruppe, mit weiteren F&EInvestitionen die Entwicklung von Software Lösungen voranzutreiben, die auf den von umwälzenden Technologien und immer strenger werdenden regulatorischen Auflagen geprägten Privatbankenbereich zugeschnitten sind. „Die Lösungen von New Access zielen darauf ab, diese Herausforderungen zu Gelegenheiten zu machen und für Kunden, die sie verwenden, spürbare Vorteile zu schaffen”, sagt Vitus Rotzer, General Manager von Ambit Private Banking, der als Managing Director für die Geschäftsentwicklung des Konzernverbunds zuständig sein wird.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Kunden beider Unternehmen von der Hinzunahme der Ambit Private Banking-Lösung und dem daraus resultierenden reichhaltigeren Produkt- und Service-Angebot profitieren. Gleichzeitig steht damit auf dem Privatbankenmarkt eine umfassende, integrierte Lösung zur Verfügung”.

Über New Access
Seit 2001 bietet New Access fleixble und skalierbare Front-Office-Software-Lösungen für die Bereiche Private Banking und Wealth Management. Das Produktsortiment von New Access umfasst Equalizer, ein Portfolio-Management- und Order-Management-System, Logical Access, ein Dokumenten-Management-System, mit dem Privatbanken hochvertrauliche Informationen speichern und verarbeiten können, und Branch, ein Customer-Relationship- Management-System für Banker zur Verbesserung der kundenbezogenen Abläufe. Die Softwarelösungen von New Access sind darauf zugeschnitten, die von einem komplexen und sich wandelnden Regulierungsumfeld geprägten besonderen Anforderungen des Privatbanken- und Wealth Management-Sektors zu erfüllen, und Bankern die Möglichkeit zu geben, über neue digitale Kanäle komfortabel und effizient den Kontakt mit ihren Kunden zu pflegen. Mit Hauptsitz in Genf, New Access beschäftigt 70 Mitarbeiter in der Schweiz, Singapur und Brasilien und hat seine Lösungen bereits an über 120 Banking-Standorten in 20 Ländern installiert.

New Access
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.