Quickline-Verbund steigert Umsatz 2015 um 14 %

Nicolas Perrenoud
Nicolas Perrenoud, CEO Quickline AG und Quickline Holding AG. (Foto: zvg)

Nicolas Perrenoud, CEO der Quickline-Gruppe. (Foto: zvg)

Nidau – Quickline ist weiter auf Wachstumskurs. Gegenüber der Vorjahresperiode erhöhte sich der Umsatz um 14% auf CHF 220 Millionen im Partner-Verbund. Wachstumstreiber war die erneute Zunahme um rund 17% von Neukunden bei Internet und Festnetz. Die Anzahl TV-Kunden sank leicht, jedoch weniger als der Kabelnetzmarkt im Durchschnitt.

„In einem hart umkämpften Markt mit andauerndem Preisdruck freuen wir uns umso mehr über das erfreuliche Umsatzwachstum von 14%. Dieses Wachstum liegt deutlich über dem Gesamtmarkt. Guter Service, die Nähe zu unseren Kunden sowie eine bedürfnisgerechte Produktpalette und hoher Speed im ganzen Quickline-Gebiet sind unsere Erfolgskriterien“, lässt sich Nicolas Perrenoud, CEO der Quickline-Gruppe, in einer Mitteilung zitieren.

Einführung neue TV-Plattform
Für das zweite Halbjahr 2016 ist die Einführung der neuen, cloud-basierten TV-Plattform vorgesehen. Das TV-Erlebnis soll noch spannender, vielseitiger, einfacher, individueller und attraktiver werden. Egal, ob auf dem Fernseher, Tablet oder Mobile. Kunden werden ihr persönliches Fernsehen immer dabei haben. Die benutzerfreundliche TV-Plattform soll jeden Fernsehnutzer zum eigenen Regisseur werden lassen. (Quickline/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.