Retarus: SMS-Dialog in der «Digitalen Fabrik»

(Bild: Retarus)

Kloten – Messenger-Dienste hin oder her: Die Kommunikation per SMS erfreut sich im Geschäftsalltag nach wie vor grösster Beliebtheit. Denn eine Kurznachricht sorgt beim Empfänger jederzeit für hohe Aufmerksamkeit, ganz egal ob Kunden, Partner oder Mitarbeiter informiert werden sollen. Und das völlig unabhängig von App oder Endgerät – vom iPhone 6s bis zum guten alten Nokia 3210.

Von Sören Schulte, Retarus

Eine SMS-Nachricht erreicht den Adressaten selbst dann zuverlässig, wenn das mobile Datennetz einmal schlapp macht oder der Handybesitzer ohne Roaming-Paket im Ausland weilt.

SMS-Integration ermöglicht Kundendialog
So praktisch dieser Weg der Benachrichtigung auch ist, ihr ganzes Potential entwickelt die SMS – wie jede andere Form der Kommunikation – natürlich erst im Dialog. Damit Unternehmen mit ihren Kunden oder Mitarbeitern in einen eben solchen treten können, müssen etwa eingehende Kurznachrichten automatisiert in die gewünschte Business-Anwendung „gepushed“ werden. So können beispielsweise Kundenreaktionen und SMS-Antworten direkt im CRM-System hinterlegt und weiterverarbeitet werden. Diese Weiterverarbeitung kann zum Beispiel eine automatisch generierte und dennoch individualisierte Antwortnachricht des Kundenservice sein.

Kommunizierende Maschinen in der „Digitalen Fabrik“
Gerade, wenn im Zeitalter der „Digitalen Fabrik“ zunehmend Maschinen miteinander kommunizieren und auch Nachrichten direkt an Mitarbeiter absetzen, wird die SMS-Integration in bestehende IT-Systeme umso wichtiger. Schon heute senden mobile Maschinen und Fahrzeuge zum Beispiel kontinuierlich Kurzmitteilungen über ihren aktuellen Betriebsstatus an die Firmenzentrale. Dank der so gesammelten und ausgewerteten Daten lässt sich ein Wartungsbedarf bereits vorhersehen, noch bevor die Störung eintritt.

Neben der M2M- und A2P-Kommunikation kommen bei Retarus aber natürlich auch Mitteilungen unter Menschen nicht zu kurz: Retarus Kunden können Kurznachrichten bequem direkt am Desktop im E-Mail-Client empfangen – und genauso einfach aus dem E-Mail-Programm versenden. (Retarus/mc/hfu)

Über Retarus
Die retarus (Schweiz) AG in Zürich ist eine Tochtergesellschaft der retarus GmbH Deutschland. Effiziente Geschäftsprozesse sowie reibungslose und transparente elektronische Kommunikation gehören zu den zentralen Erfolgsfaktoren jedes Unternehmens. Für diese Anforderungen entwickelt Retarus seit 1992 Managed Services und betreibt sie in eigenen Rechenzentren. Das Portfolio sorgt für optimierte Geschäftsprozess-Kommunikation mit maximaler Sicherheit und höchster Performance. Die Retarus-Dienste befinden sich weltweit bei tausenden Unternehmen aller Branchen im Einsatz, darunter Adidas, Bayer, Continental, Honda, Osram, Puma und Sony.

Zu den Schweizer Kunden zählen u.a. Alstom, Axpo, Clariant, Dätwyler, G. Bianchi AG, Hotelplan, Lonza, Mettler-Toledo, Nationale Suisse, Novartis, Rieter Management, das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Swatch, Syngenta, United Grinding, UBS und V-Zug. Über 300 Mitarbeiter am Hauptsitz in München und an 20 Standorten weltweit sorgen Tag für Tag für hohe Kundenzufriedenheit durch effiziente Kommunikationsprozesse mit unmittelbarer Erfolgskontrolle.
Weitere Informationen: www.retarus.ch

Firmeninformationen zu Retarus bei monetas.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.