Salesforce kündigt Financial Services Cloud an

Salesforce kündigt Financial Services Cloud an
Salesforce-CEO Marc Benioff. (Foto: Salesforce)

San Francisco – Salesforce hat eine neue Branchenanwendung für das Banken- und Finanzwesen angekündigt: «Financial Services Cloud for Retail Banking». Diese hoch personalisierten, intelligenten und vernetzten Banklösungen ermöglichen es Privatkundenbanken, eigene Services abteilungsübergreifend bereitzustellen. So hat jeder Bankmitarbeitende einen vollständigen Überblick über die eigenen Kunden. Diese können dadurch kooperativ zusammenarbeiten und die Erwartungen ihrer Kunden übertreffen.

«Banken konkurrieren bei der Benutzererfahrung nicht mehr nur gegeneinander. Vielmehr stehen sie mit anderen Unternehmen in Konkurrenz, die bei ihren Kunden mithilfe einer komfortablen Benutzererfahrung Loyalität schaffen», sagt Rohit Mahna, SVP und General Manager of Financial Services bei Salesforce. «Mit der ‚Financial Services Cloud für das Retail Banking’ gibt Salesforce Bankkunden einen Grund, die Finanzinstitute wieder für ihre Dienstleistung zu lieben.»

Vor zwei Jahren führte Salesforce seine erste Cloud-Anwendung für Finanzdienstleistungen ein. Mit dieser Lösung veränderte sich die Art und Weise, wie Vermögensverwalter mit ihren Kunden und deren Angehörigen umgehen, grundlegend. Heute schafft das Unternehmen neue Wege, wie Retailbanken zukünftig mit ihren Kunden umgehen werden. Dazu gehören Lösungen wie «Retail Banking Data Model and Console», «Intelligent Needs-Based Referrals» auf Basis von Salesforce Einstein und «Flexible Banking Platform and Ecosystem». (Salesforce/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.