Mit maschinellem Lernen ökonomische Gerechtigkeit fördern: Salesforce macht KI-Projekt als Open Source zugänglich

Mit maschinellem Lernen ökonomische Gerechtigkeit fördern: Salesforce macht KI-Projekt als Open Source zugänglich

Mit maschinellem Lernen ökonomische Gerechtigkeit fördern: Salesforce macht KI-Projekt als Open Source zugänglich
AI Economist Simulation. (Bild: Salesforce)

San Francisco – Mit AI Economist hat Salesforce Research eine KI entwickelt, mit der es eine der drängendsten Herausforderungen dieser Zeit angeht: ökonomische Ungleichheit. Zum ersten Mal wird damit KI in dieser Form mit ökonomischen Modellen kombiniert.

Nun startet ein Open-Source-Kooperationsprojekt (https://blog.einstein.ai/the-ai-economist-moonshot/), um AI Economist so auszubauen, dass es als Entscheidungshilfe für Politik dienen kann: Salesforce Research stellt das Modell als Plattform für zukünftige Forschung zur Verfügung, um ethische und transparente wirtschaftliche Entscheidungen zu fördern. Damit richtet sich das Projekt sowohl an die weltweite Open-Source-Gemeinschaft als auch an KI-Forscher, Wirtschafts- und Politikexperten.

Kompromiss zwischen Gleichstellung und Produktivität
AI Economist zeigt, wie KI die ökonomische Struktur und soziale Gleichstellung verbessern kann. Mithilfe von KI-Modellen und -Simulationen soll AI Economist (https://www.salesforce.com/company/news-press/stories/2020/4/salesforce-ai-economist/) zu einer gerechteren Wirtschaftsstruktur beitragen. In Simulationen verbesserte das Modell den Kompromiss zwischen Gleichstellung und Produktivität um 16 Prozent im Vergleich zum zweitbesten Modell.

AI Economist nimmt folgende Aspekte in den Blick:

  • Optimierung von Produktivität und sozialer Gleichstellung für alle
  • Prognosen, wie Menschen tatsächlich auf Steuerpolitik reagieren würden und ob sie Anreize erhalten, mehr oder weniger zu arbeiten
  • Auswirkungen der Wirtschaftspolitik auf die reale Wirtschaft objektiv untersuchen – und das auf einem Komplexitätsniveau, das die traditionelle Wirtschaftsforschung nicht ohne weiteres bereitstellen kann
  • Wie können Regierungen und andere relevante Einheiten wirtschaftliche Hebel (Steuern, Subventionen usw.) anpassen, um zu sehen, wie sich jede Wirtschaftspolitik kurz- und langfristig auswirken würde, und so fundierte und genauere Entscheidungen zu treffen?

Die KI gibt Wirtschaftswissenschaftlern zusätzliche Instrumente an die Hand, auf die sie ihre Empfehlungen stützen können. Darüber hinaus zeigt sie, wie Fortschritte beim maschinellen Lernen zu erheblichen positiven sozialen Auswirkungen führen können. Die Frage der Besteuerung wird im Zuge der globalen Coronavirus-Pandemie zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die letzten Monate haben gezeigt, wie die nationale und globale Reaktion auf die Krise der öffentlichen Gesundheit eine dramatische Ausweitung der Rolle des Staates erzwungen hat, einschliesslich massiver Konjunkturpakete zur Rettung von Arbeitsplätzen und Unternehmen. In den kommenden Jahren ist zu erwarten, dass die Regierungen ihre jeweiligen Steuersysteme anpassen werden. Dies sollte auf eine Art und Weise geschehen, die gerechte Verteilung ermöglicht und zugleich Produktivität verbessert.

Mehr über das Projekt erfahren Sie auf dem Salesforce-Blog (https://blog.einstein.ai/the-ai-economist/). (Salesforce/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.