SAP erhöht Reichweite der Plattform von SAP HANA

Jim Hagemann Snabe
Jim Hagemann Snabe, ehemaliges Vorstandsmitglied der SAP SE: (Foto: SAP)

SAP-Co-CEO Jim Hagemann Snabe. (Bild: SAP)

Walldorf – Ab sofort sind Neuerungen auf Basis der Plattform von SAP HANA verfügbar. Diese beinhalten die Plattform SAP HANA One, in SAP HANA integrierte Applikationsserverfunktionen für Entwickler sowie die SAP HANA Academy. Außerdem stellte SAP eines der größten In-Memory-Datenbanksysteme weltweit vor, das 1 Petabyte an unkomprimierten Rohdaten verarbeiten kann.

SAP führt damit ihren Weg konsequent fort, Geschäftsprozesse in Echtzeit zu realisieren und Unternehmen, unabhängige Softwareanbieter und Startups dabei zu unterstützen, Lösungen auf der Basis von SAP HANA zu entwickeln. Die Neuerungen gab das Unternehmen auf der Entwicklerkonferenz SAP TechEd 2012 bekannt, die vom 16. bis zum 19. Oktober in Las Vegas, USA, stattfindet.

Auf dem Marktplatz von Amazon Web Services (AWS)
Bei SAP HANA One handelt es sich um eine Implementierungsoption für die Plattform von SAP HANA. Sie kann über den Marktplatz von Amazon Web Services (AWS) bezogen werden. Anwender können direkt über die AWS-Cloud produktiv mit ihr arbeiten. SAP HANA One wird von AWS auf Hardware mit Speicherkapazität von bis zu 64 GB RAM pro Instanz bereitgestellt. Dank der neuen Implementierungsoption können Unternehmen unabhängig von ihrer Größe geschäftskritische und kundenseitige Anwendungen auf der Basis von SAP HANA implementieren. Sie profitieren so von der In-Memory-gestützten transaktionalen und analytischen Datenverarbeitung. Unternehmen, Startups und unabhängige Softwareanbieter können auf Basis von SAP HANA One auf AWS schnell und kosteneffizient eine große Zahl an Anwendungen ausliefern. Entwickler können über den Marktplatz von AWS, Software basierend auf SAP HANA, die in der Cloud von AWS läuft, beziehen und sofort produktiv mit ihr arbeiten. Das Pricing für SAP HANA One auf AWS beträgt 0,99 US-Dollar pro Stunde.

Echtzeiteinblick in laufende Ausgaben
Die Lösung SAP Enterprise Performance Management OnDemand for Expense Insight ist das erste Angebot der SAP, das über den Marktplatz von AWS bezogen werden kann. Mit ihr haben Abteilungsleiter jederzeit einen Echtzeiteinblick in laufende Ausgaben. Die Lösung steht über das Modell Software-as-a-Service (SaaS) ab 0,49 US-Dollar pro Stunde zur Verfügung. SAP plant, weitere Anwendungen über AWS anzubieten. (SAP/mc/hfu)

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Grösse und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 195.000 Kunden (inklusive Kunden von SuccessFactors) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unterwww.sap.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.