SAP startet Big Data Tour in Europa

Big Data

Walldorf – SAP bringt das Thema Big Data auf die Strasse. Mit einem speziell ausgerüsteten Truck, wie ihn auch Formel-1-Teams verwenden, ist anfangs Mai die Big Data Tour 2014 in Europa gestartet. Die Tour läuft bis Mitte November.

Sie hat das Ziel, bestehenden und potenziellen Neukunden das Potenzial von Big Data zu zeigen – um Unternehmen geschäftlich beweglicher zu machen, Trends vorauszusagen, Lieferketten zu optimieren oder den Nutzen bereits getätigter Investitionen zu maximieren. An den jeweiligen Haltestellen der Tour geben SAP-Experten Informationen aus erster Hand, die Besucher können zudem Showcases ansehen und mehr über SAP-Lösungen und die Plattform SAP HANA erfahren.

Steigender Aufwand in der Datenanalyse
„Die Datenmenge in Unternehmen wächst immer schneller“, so Irfan Khan, Senior Vice President und General Manager, Database & Technology, SAP. „Weil in traditionellen IT-Landschaften die Daten in vielen Quellen liegen, steigt der Aufwand in der Datenanalyse. Wollen Unternehmen erfolgreich bleiben, müssen sie diese grossen Datenmengen aber heute in Echtzeit auswerten und richtig interpretieren können – unabhängig davon, ob die Informationen aus Social Media, von Sensoren oder mobilen Endgeräten stammen.“

Neue Möglichkeiten erschliessen
Während der Tour zeigen Produkt- und Service-Experten von SAP und Datenspezialisten, wie Unternehmen sich diese neuen Möglichkeiten erschliessen können. Ein mobiler Showroom bildet das Herzstück der Tour. Die hier gezeigten Anwendungsbeispiele sind sonst nur auf Veranstaltungen wie der CeBIT oder der SAPPHIRE NOW zu sehen. Besucher erhalten einen Eindruck, wie sich betriebliche Prozesse und Analysen mit Big Data optimieren lassen und Unternehmen so neue Märkte leichter erschliessen, weitere Kunden gewinnen und schneller von Innovationen profitieren können.

Folgende Demos sind auf der Tour unter anderem zu sehen:

  • Der Fussball-Showcase zeigt, wie die Aufbereitung von Trainingsdaten die Leistung von Fussball-Teams zu verbessern hilft.
  • Das Automotive Control Center demonstriert, wie Unternehmen die Zukunft des Transportwesens mittels der Analyse von grossen Datenvolumen innerhalb von Sekunden entscheidend mitgestalten.
  • Die Smart Vending Machine kann Kundenpräferenzen vorhersagen und verbessert so Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und die Profitabilität des Einzelhandels.
  • Weitere Geschäftsszenarien, die durch Big Data oder das Internet der Dinge unterstützt werden, zeigen die Vorteile von SAP-Innovationen in den Bereichen Cloud, Mobile sowie Technologien für Predictive Analytics, wie etwa SAP HANA, SAP Fiori und SAP Sentiment Analysis.

Zusätzlich zu den Demos und Showcases bietet SAP diverse massgeschneiderte Informationssessions an. Während des Open-House-Formats können Besucher vor Ort SAP-Produkte erleben. Strategiesessions bieten Kunden die Möglichkeit, gemeinsam mit SAP-Experten individuelle Lösungen für Geschäftsanforderungen zu erarbeiten. Der eintägige Strategieworkshop ermöglicht es, SAP-Lösungen in einer Testumgebung zu erleben.

Darüber hinaus hat SAP zudem neue, durchgängige Big-Data-Services vorgestellt, mit denen Kunden das volle Potenzial ihrer Daten ausschöpfen können. Die Big Data Services von SAP sind ein umfassendes Service-Bündel, mit denen sich komplexe Daten und Lösungen einfach implementieren und nutzen lassen. Die Services reichen von strategischer Beratung über Data-Science-Beratung und Implementierungs-Support bis zum fortlaufenden Management von Big-Data-Umgebungen. So unterstützt SAP Unternehmen dabei, umfassende Kenntnisse und Kompetenzen im Erfassen, Speichern, Verarbeiten und Nutzen neuer datengetriebener Erkenntnisse zu entwickeln. (SAP/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.