SAP und Accenture entwickeln gemeinsam neue Cloudlösung für Versorgungsunternehmen

SAP und Accenture entwickeln gemeinsam neue Cloudlösung für Versorgungsunternehmen
Julie Sweet, CEO bei Accenture. (Foto: Accenture)

New York – SAP und Accenture arbeiten gemeinsam an der Entwicklung einer neuen Lösung für die Versorgungswirtschaft. SAP Cloud for Utilities soll Unternehmen der Branche helfen, ihre Geschäftsprozesse und Interaktionen mit Kunden effizienter zu gestalten. Darüber hinaus sollen sie dabei unterstützt werden, die Zukunftsaufgabe Energiewende zu meistern und positive Kundenerlebnisse zu schaffen. In Zeiten raschen Wandels ist diese eine der Grundvoraussetzungen für Unternehmen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

„SAP Cloud for Utilities ist unsere strategische Cloudlösung zur Unterstützung von Lead-to-Cash-Prozessen. Damit ermöglichen wir Versorgungsunternehmen, neue Geschäftschancen zu ergreifen und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, denn das Marktumfeld für innovative Standard- und Nicht-Standardprodukte ist sehr dynamisch“, erklärte SAP Industries President Peter Maier. „Für die Branche ist es wichtig, ein attraktives Kundenerlebnis zu schaffen – mit integrierten Lösungen für kürzere Markteinführungszeiten und niedrigen Servicekosten.“

SAP Cloud for Utilities ist eine integrierte, durchgängige Lösung, die im Rahmen des im Mai 2019 angekündigten Project Elevate entstanden ist. Die Software kann in einer Cloud- oder Hybridumgebung implementiert werden. Sie hilft Versorgungsunternehmen dabei, den Verkaufsprozesses zu automatisieren. Dadurch haben die Vertriebsmitarbeiter mehr Zeit für wichtige Interaktionen mit Kunden, die wiederum positiven Einfluss auf die Kundenbindung und den Umsatz haben. SAP Cloud for Utilities umfasst intelligente Technologien und ermöglicht zeitnahe Einblicke in die Geschäftstätigkeit. Die Lösung bietet umfassende Funktionen für Marketing, Kundenservice, Handel, Produktbündelung, Self-Service, Ausführung komplexer Dienstleistungen und Abonnementabrechnung für Standard- und Nicht-Standardprodukte.

Sie baut auf den marktführenden SAP-Technologien SAP C/4HANA Suite, SAP S/4HANA Cloud und SAP S/4HANA auf und beruht auf den umfassenden Produktkenntnissen sowie der Branchen- und Customer-Management-Expertise von Accenture Technology und Accenture Interactive.

Entwickler und Branchenexperten von SAP und Accenture arbeiten zusammen, um an allen Kundenkontaktpunkten standardisierte, authentische und personalisierte Erlebnisse zu schaffen. Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, einzigartige branchenspezifische Einblicke, agile Methoden und Integrationsfunktionen zu bieten, damit Kunden die erweiterten Funktionen von SAP C/4HANA und SAP S/4HANA in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Handel, Service, Abrechnungs- und Einnahmenmanagement und Kundendaten schneller nutzen können. Hierzu gehören auch Daten aus Experience-Management-Lösungen von SAP, die in die bestehenden operativen Daten integriert werden, um Versorgungsunternehmen zu ermöglichen, ihre durchgängigen Prozesse, Netzwerke und Mitarbeiter effizienter zu verwalten.

„In Zusammenarbeit mit SAP und unserer Innovationsgruppe für Versorgungsunternehmen können unsere Kunden völlig neue Kundenerlebnisse entwickeln, während sie im Hintergrund Prozesse verbessern”, betonte Jean-Marc Ollagnier, Group Chief Executive für Ressourcengeschäft bei Accenture. „Das macht Versorger in einem Markt wettbewerbsfähiger, der durch neue Technologien und anspruchsvollere Kunden zusehends unter Druck steht. Dazu zählen Themen wie energieeffizientere Haushalte oder erneuerbare Energien.“

Im Rahmen der Initiative wurde auch eine branchenspezifische Innovationsgruppe gegründet, die sich aus führenden globalen Versorgungsunternehmen zusammensetzt. Ihre Aufgabe ist es, Anforderungen zu definieren und an der Konzeption von SAP Cloud for Utilities mitzuwirken. Fünfzehn Versorgungsunternehmen, die weltweit insgesamt über 100 Millionen Kundenverträge verwalten, haben sich der Gruppe für gemeinsame Innovation angeschlossen, darunter EDP, rku.it, Conergos, Innogy und MVV. Die Gruppe steht Versorgungsunternehmen offen, die sich als Erstanwender aktiv beteiligen möchten.

So wurden in den letzten Jahren im Zusammenhang mit SAP S/4HANA gemeinsame Entwicklungs- und Markteinführungsaktivitäten durchgeführt, die sich über mehrere Branchensegmente erstreckten. Auf diesen erfolgreichen Initiativen baut die neue Vereinbarung auf. (SAP/Accenture/mc)

Accenture
SAP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.