Schwyz next: «Hacked Companies» teilen Erfahrungen

Schwyz next: «Hacked Companies» teilen Erfahrungen
(Bild: © Thaut Images / Fotolia)

Schwyz – Schwyz Next hat am nationalen Digitaltag vom 10. November 2021 die Initiative «Hacked Companies» lanciert. Dabei steht der Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Dies mit dem Ziel, Cyberangriffe im Unternehmen zukünftig schneller zu erkennen, von anderen Betroffenen zu lernen und insgesamt einen Beitrag zu mehr Datensicherheit in der Wirtschaft zu leisten.

Beim Angebot für Unternehmen, die bereits Opfer eines erfolgreichen Cyberangriffs wurden, geht es nicht um technische Details, sondern um einen Austausch zu organisatorischen Massnahmen wie zum Beispiel: Wie können Angriffe schneller erkannt oder gar verhindert werden?​ Mit welchen Massnahmen kann ein Angriff rasch bekämpft werden? Woran muss ich während des Angriffs sonst noch denken? Welche Massnahmen haben sich während eines Angriffs bewährt? Wie können Mitarbeitende ausgebildet und sensibilisiert werden?

Voneinander lernen, statt tabuisieren

Die Initiative «Hacked Companies» hat das Anliegen, dass Betroffene Wissen aufbauen und voneinander lernen können, statt zu schweigen und das Thema damit zu tabuisieren. Angesprochen sind Führungs- und ICT-Verantwortliche von Unternehmen, die bereits erfolgreich angegriffen wurden​. Vorgesehen ist ein Austausch zweimal jährlich in einer Gruppe mit max. 10 Unternehmen.

Interessiert?

Interessierte Teilnehmer*innen ​melden sich bitte bis 30. November 2021 bei Peter Meyer, Präsident von Schwyz Next: [email protected].


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.