Sopra Steria Consulting und Software AG verkünden Partnerschaft

Michael Silberman
Michael Silberman, Leiter Software AG Schweiz. (Foto: Software AG)

Michael Silberman, Geschäftsführer Software AG Schweiz. (Foto: Software AG)

Zürich – Sopra Steria Consulting und die Software AG haben ihre Kräfte gebündelt und eine Lösung zur Einführung digitaler Geschäftsprozesse im Firmenkunden-Kreditgeschäft entwickelt. Im Fokus der gemeinsamen Arbeit stehen zunächst Angebote zur Digitalisierung der jährlichen Ratingüberprüfung sowie der elektronischen Bilanzeinreichung.

Der Veränderungsdruck im Banken-Umfeld ist gross: Die Themen Digitalisierung, technologischer Wandel, Kostendruck und Regulierung stehen ganz oben auf der Agenda der Entscheider. Neben diesen Herausforderungen sind Fragen zur Kundenbindung und -gewinnung, zur Ertragssteigerung und zur Minimierung operationeller bzw. der Ausfallrisiken zu beantworten. Zudem sollen Kunden besser in die Wertschöpfungsketten der Bank integriert, das Bedienerlebnis gesteigert und kanalübergreifende Kundeninteraktion ermöglicht werden.

„Viele Banken haben das Firmenkundengeschäft als Wachstumsfeld und Ertragsgarant identifiziert. Gerade hier besteht ein besonders grosses Potential im Bereich der Prozessdigitalisierung“, erklärt Mike Silberman, Geschäftsführer der Software AG Schweiz. „In dem zunehmend harten Wettbewerbsumfeld stellt die digitale Transformation deshalb eine zentrale Herausforderung und Chance dar. Ziel ist eine digitale Prozesskette, die eine flexible Bearbeitung in Echtzeit unterstützt und die transparent und revisionssicher ist.“

Innovativer Lösungsansatz als erster Schritt zur Digitalisierung vollständiger Prozessketten
Eine gemeinsam von Sopra Steria Consulting und der Software AG entwickelte Lösung zur jährlichen Rating-Überprüfung von Gewerbekunden gemäss §18 KWG zeigt, wie Transparenz und Interaktion, moderne Oberflächen, bereichsübergreifende Prozessautomatisierung und die systematische, echtzeitfähige Auswertungen des Marktumfeldes mittels Big-Data-Analyse die Effizienz steigern können. Dabei verbessert sich das Kundenerlebnis, die Erträge werden ausgebaut und der Compliance-gerechte, papierloser Nachweis der Überprüfungspflicht kann  erfolgen. Die technische Basis dazu bilden ausgewählte Komponenten aus dem webMethods-Produktportfolio der Digital Business Platform der Software AG.

„Bei unserem Lösungsansatz ging es darum, aufzuzeigen, wie unsere Kunden die einzelnen Disziplinen digitaler Exzellenz umsetzen können. Dazu zählen innovative Geschäftsmodelle, Prozessautomatisierung und -digitalisierung, aber auch Pflichtdisziplinen wie Sicherheit und Compliance oder die stetige Auswertung und Nutzung von Daten, der Data driven Agility“, so Thomas Saalmüller, Head of Digital Banking bei Sopra Steria Consulting.

Zu den geplanten gemeinsamen Projekten gehören auch Verkaufsaktivitäten im Marktsegment Banking sowie Auftritte auf Messen oder Events.

„Wir freuen uns“, so Mike Silberman, Geschäftsführer der Software AG Schweiz, „dass wir mit Sopra Steria Consulting einen kompetenten Partner an der Seite haben, mit dem wir unseren Kunden einen echten Mehrwert liefern können.“ (Software AG/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.