Swisscom Trust Services erweitert Identifizierungsmöglichkeiten mit Nect

Swisscom Trust Services erweitert Identifizierungsmöglichkeiten mit Nect
Nik Fuchs, CEO Swisscom Trust Services AG

Zürich – Das auf Identifikation spezialisierte Startup Nect und Swisscom Trust Services kooperieren, um eine zusätzliche Identifikationsmethode für die Nutzung qualifizierter elektronischer Signaturen in Europa bereitzustellen. Der Smart Registration Service (SRS) des Europäischen Anbieters beinhaltet ab Mai auch die Möglichkeit der automatisierten Identifikation anhand von internationalen Ausweisdokumenten.

Mit der App „Nect Wallet“ ist es möglich, Ausweisdokumente aus nahezu allen Ländern der Welt auszulesen. Dabei müssen Nutzer weder ihre Wohnung verlassen, noch sind sie an bestimmte Zeiten gebunden. Der Prozess ist orts- und zeitunabhängig. Durch die vollumfängliche Automatisierung des Prozesses auf Anbieterseite steht dieser auch am Wochenende, an Feiertagen und rund um die Uhr zur Verfügung und kann im Unterschied zu personenabhängigen Verfahren fast grenzenlos skaliert werden, um auch größere Nachfragen bedienen zu können. Bereits 90 Prozent der deutschen gesetzlichen Krankenkassen sowie die Telekom Deutschland und die R+V Versicherung greifen auf den Service zurück.

Identitätsdokument (etwa den Personalausweis), ein Smartphone oder Tablet

Nutzer benötigen lediglich ein gültiges Identitätsdokument (etwa den Personalausweis), ein Smartphone oder Tablet und können nach dem Download von Nect Wallet direkt loslegen. Im Identifikationsprozess filmen Nutzer ihr Dokument ab, wobei Sicherheitsmerkmale wie Hologramme und Farbwechsel erkannt werden können und die Echtzeit der Aufnahme sichergestellt wird. Der intelligente Nect-Algorithmus vergleicht nun das Passfoto mit dem Gesicht vor der Kamera. Zur weiteren Betrugsprävention erfolgt anschließend ein Liveness-Check. Dafür sprechen Nutzer zwei zufällig ausgewählte Wörter in die Kamera und das KI-basierte System erkennt direkt, ob die Gesichtsbewegungen zu den jeweiligen Wörtern passen. Somit ist die Überlistung des Systems durch Fotos oder aufgezeichnete Videos praktisch ausgeschlossen.

„Mit dem Smart Registration Service verfolgen wir die Philosophie, dem Kunden ein möglichst breites Spektrum an Identifikationsmöglichkeiten zu bieten und so qualifizierte elektronische Signaturen noch alltagstauglicher zu machen. Mit dem automatisierten Verfahren von Nect verfügen wir nun über eine spannende Ergänzung unseres Angebots. Nutzer müssen nicht mit einem Agenten sprechen und können das Verfahren zu jeder Tages- und Nachtzeit durchlaufen. Ausserdem rechnen wir durch die Automatisierung mit einer erheblichen Beschleunigung des gesamten Identifikationsprozesses“, sagt Nik Fuchs, CEO bei Swisscom Trust Services.

„Wir freuen uns, dass sich mit Swisscom Trust Services ein führender Vertrauensdienstanbieter für unsere innovative Identifikationslösung entschieden hat. Durch unsere Zusammenarbeit können Verbraucher unkomplizierter als je zuvor für die qualifizierte elektronische Signatur identifiziert werden“, kommentiert Carlo Ulbrich, Mitgründer von Nect. „Durch die vollständige Automatisierung können wir aber nicht nur eine optimierte User Experience bieten, sondern auch gleichzeitig die Kosten für die Unternehmen senken.“

Zur Nutzung der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) schreibt die EU-Gesetzgebung eine zweifelsfreie, initiale Identifikation der Nutzer vor. Bisher übliche Verfahren setzen dafür auf Face-to-Face-Identifikation in Filialen oder Geschäften sowie auf Video-Identifikations Calls. In beiden Fällen sind Nutzer an Öffnungs- beziehungsweise Arbeitszeiten der Identifizierer gebunden. Im Jahr 2021 wurden auch bedienerlose Verfahren der Videoidentifizierung anerkannt. Nect erhielt als erster Anbieter eine entsprechende Zertifizierung für die Nutzung unter der europäischen Signaturverordnung eIDAS und wurde in die Liste der Dienste-Komponenten zur Identifizierung einer natürlichen Person bei der Bundesnetzagentur aufgenommen. (Swisscom/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.