T-Systems: Dateien einfach und sicher teilen in der Cloud

Telekom
(Foto: Telekom)

(Foto: Telekom)

Bonn – Kundenlisten, Vertragsdetails, Preiskalkulationen – Mitarbeiter brauchen Zugriff auf solch sensible Daten: schnell, überall und vor allem sicher. Dafür bieten T-Systems und der Spezialist Covata jetzt eine Lösung aus der Cloud. Der Service funktioniert so einfach wie bekannte File-Sharing-Angebote, basiert aber auf einer hochsicheren Architektur und läuft in einem hochsicheren Rechenzentrum von T-Systems in Deutschland. In Australien vertrauen Regierungsbehörden, darunter das Finanzamt (Australian Taxation Office), für den sicheren Austausch von Dateien auf Covata

Geschwindigkeit und hohe Verfügbarkeit von zentralen Unternehmensdaten sind für Unternehmen wettbewerbskritische Faktoren. Mitarbeiter nutzen für den Datenaustausch nur zu häufig frei verfügbare Software, weil es die vermeintlich schnellste Lösung ist. Mehr als die Hälfte der Anwender, das ergab eine Sky-Dox-Umfrage, informieren darüber ihre IT-Abteilung allerdings nicht. So bleiben Sicherheitsfragen ungeklärt, Mitarbeiter verstossen womöglich gegen die IT-Compliance. Dem CIO bietet sich nun mit der Partnerschaft von Covata und T-Systems ein Service, der dem Anspruch einfacher Nutzbarkeit, hoher Sicherheit und Verfügbarkeit gerecht wird – und damit eine Compliance gerechte Alternative zu frei verfügbaren Angeboten. Covata vereint drei zentrale Bausteine für sicheres Datenmanagement: Identitätssicherung, Echt-Zeit-Kontrolle über Daten sowie Verschlüsselung. T-Systems steuert den Cloud-Betrieb in einem deutschen Rechenzentrum bei, also gemäss den strengen deutschen Richtlinien für Datenschutz und Datensicherheit, und übernimmt die Kundenbeziehung einschliesslich Support bei Fragen der Anwender.

Dateien beliebiger Grösse lassen sich mit Covata per App oder im Browser teilen. Der Transport läuft von Ende zu Ende verschlüsselt. Die Verschlüsselung erfolgt direkt auf dem Gerät des Nutzers oder im Browser. Schlüssel und Daten sind getrennt gespeichert, ausserdem funktioniert jeder Schlüssel nur einmal pro Datei. Der Besitzer einer Datei kann den Zugriff auf feste Personenkreise beschränken, «nur lesen» gestatten oder die Verfügbarkeit zeitlich limitieren. So behalten Unternehmen die volle Hoheit über ihre Dateien, womit Covata auch die Sicherheitsanforderungen der EU erfüllt.

Kunden erhalten den Service aus der Cloud oder direkt in ihren Rechenzentren. Perfekt geeignet ist Covata ab etwa 500 Nutzern. Es gibt keine Begrenzungen der Nutzerzahl nach oben. Eine Verknüpfung mit bestehenden Plattformen wie etwa Sharepoint ist problemlos möglich. Verfügbar ist die Lösung auf Deutsch und Englisch, weitere Sprachversionen sind bei Bedarf schnell verfügbar.

Die Telekom-Cloud – vielfältig, einfach, sicher
Seit 2005 bieten die Deutsche Telekom und ihre Tochter T-Systems sichere Ende-zu-Ende-Cloud-Lösungen für Unternehmen jeder Grösse – von der Beratung über die Implementierung, Abrechnung und den Kundenservice bis hin zur Wartung. Im wachsenden Partnerökosystem der Telekom finden sich unter anderem Lösungen von SAP, Microsoft, Cisco, Salesforce, VMWare, Huawei, Oracle, SugarCRM oder Informatica. (Telekom/mc)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228‘000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über T-Systems
Die Deutsche Telekom sieht den Geschäftskundenbereich in Europa als strategisches Wachstumsfeld. Sie bietet kleinen, mittelständischen und multinationalen Unternehmen IKT-Lösungen für eine zunehmend komplexer werdende digitale Welt. Neben Services aus der Cloud sind M2M- und Sicherheitslösungen, sich ergänzende Produkte aus Mobilfunk und Festnetz sowie Lösungen für eine virtuelle Zusammenarbeit und IT-Plattformen Kern des Angebots und bilden die Basis für digitale Geschäftsmodelle unserer Kunden.
Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Grosskundensparte (T-Systems) mit 47‘800 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von rund 8,6 Milliarden Euro.

In der Schweiz zählt T-Systems rund 700 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Anfang 2014 wurden der Bereich Systems Integration der T-Systems Schweiz und das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting zusammengeführt und zur T-Systems Data Migration Consulting AG umfirmiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.