T-Systems: Marcus Bott neuer Head of Consulting & Solutions Sales

Marcus Bott

Seit 1. April bei T-Systems Schweiz: Marcus Bott.

Zollikofen – Marcus Bott ist seit 1. April 2012 neuer Head of Consulting & Solutions Sales von T-Systems in der Schweiz. In dieser Funktion verantwortet er ein Team aus Beratungs- und Vertriebsspezialisten, das strategische Beratungsleistungen für das Segment Grosskunden und für diese Kundengruppe massgeschneiderte ICT-Lösungen auf Basis des T-Systems-Offerings erarbeitet. Marcus Bott ist direkt der Geschäftsleitung unterstellt und berichtet an René Mulder, Director Sales bei der Schweizer T-Systems. Marcus Bott folgt auf Michel Grandchamp, der in den internationalen Finanzbereich von T-Systems wechselt und dort die Region EMEA im Commercial Management verantwortet.

Marcus Bott stösst von IBM zu T-Systems. Dort war er zuletzt als Director Business Development & Sales Outsourcing für die Märkte Schweiz und Österreich zuständig. In seiner langjährigen Karriere bei IBM verantwortete er in der Schweiz und in Deutschland unter anderem den Geschäftsbereich Transport und Logistik, amtete als Executive Client Director oder betreute Grosskunden im Industriesektor. Der Diplombetriebswirt startete seine berufliche Laufbahn als Key Account Manager bei GDC Mannheim GmbH. Marcus Bott hat einen MBA am Henley Management College in Grossbritannien absolviert und spricht neben Deutsch und Englisch auch Spanisch, Französisch und Niederländisch.

«Perfekte Besetzung»
«Mit seiner internationalen Management- und Führungserfahrung in Kombination mit den für uns wichtigen Kompetenzen in den Bereichen Vertrieb, Outsourcing, Beratungsgeschäft und Systemintegration ist Marcus Bott die perfekte Besetzung für diese Position», kommentiert René Mulder den Neuzugang. (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 129 Millionen Mobilfunkkunden sowie 34 Millionen Festnetz- und fast 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2011). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 235.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 48.200 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Großkundensparte einen Umsatz von rund 9,2 Milliarden Euro.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 650 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen Schweiz weit an verschiedenen Standorten vertreten. Seit März 2011 ist das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting AG ein Tochterunternehmen der T-Systems Schweiz AG.

Firmeninformationen zu T-Systems in der Schweiz bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.