T-Systems und KPT verlängern Mainframe-Vertrag

Roland Stettler

Roland Stettler, Director Sales T-Systems Schweiz. (Foto: T-Systems)

Zollikofen – Die Schweizer Krankenkasse KPT hat ihren Vertrag mit T-Systems vorzeitig verlängert. Der Leistungsumfang betrifft unverändert die Mainframe Services, T-Systems verantwortet auch in den kommenden Jahren den Betrieb von «Inter-K», der zentralen Kernanwendung für Krankenversicherer.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Vertragspartnern geht bis in das Jahr 1981 zurück. «Inter-K» für Krankenversicherer ist seit 1984 bei KPT im Einsatz. Seitdem passen beide Seiten gemeinsam die Applikation an die sich wandelnden Bedürfnisse der KPT an und modernisieren laufend, sodass «Inter-K» die Geschäftsprozesse des Versicherers optimal abdeckt.

«T-Systems kennt die Abläufe im Gesundheitswesen und insbesondere bei Krankenkassen bestens, sodass wir uns optimal betreut fühlen», so Patrik Heierli, CIO und Geschäftsleitungsmitglied der KPT, «zudem können wir als langjährige Partner aufeinander vertrauen und uns gemeinsam weiterentwickeln.»

Roland Stettler, Director Sales bei T-Systems in der Schweiz, ergänzt: «Wir freuen uns darauf, die gute Partnerschaft mit KPT fortzuführen und das Herzstück der Geschäftsprozesse weiter zu betreuen. Das entgegengebrachte Vertrauen ehrt und motiviert uns sehr.» (T-Systems/mc/ps)

Über KPT
Die KPT-Gruppe gehört zu den zehn grössten Krankenversicherern der Schweiz. Unter der Marke «KPT» bietet sie die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG) sowie Zusatzversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) an. Das Prämienvolumen beträgt rund 1,6 Milliarden Franken. KPT versichert 430‘000 Privatpersonen sowie grosse Institutionen und Verbände. Mehr als die Hälfte der Versicherten wickelt ihre Versicherungsgeschäfte online und papierlos ab. Damit ist die KPT die führende Schweizer Online-Krankenkasse. KPT beschäftigt rund 450 Mitarbeitende in Bern und in Aussenstellen in der ganzen Schweiz. Mehr Informationen: www.kpt.ch

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über T-Systems
Die Deutsche Telekom sieht den Geschäftskundenbereich in Europa als strategisches Wachstumsfeld. Sie bietet kleinen, mittelständischen und multinationalen Unternehmen IKT-Lösungen für eine zunehmend komplexer werdende digitale Welt. Neben Services aus der Cloud sind M2M- und Sicherheitslösungen, sich ergänzende Produkte aus Mobilfunk und Festnetz sowie Lösungen für eine virtuelle Zusammenarbeit und IT-Plattformen Kern des Angebots und bilden die Basis für digitale Geschäftsmodelle unserer Kunden. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Grosskundensparte (T-Systems) mit 47.800 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von rund 8.6 Milliarden Euro.
In der Schweiz zählt T-Systems rund 700 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Anfang 2014 wurden der Bereich Systems Integration der T-Systems Schweiz und das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting zusammengeführt und zur T-Systems Data Migration Consulting AG umfirmiert.
Mehr Informationen unter www.t-systems.ch oder www.t-systems-dmc.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.