Temenos erhält Auftrag von australischer Digitalbank Volt

David Arnott
David Arnott, scheidender Temenos-CEO. (Foto: Temenos)

Dublin – Die Bankensoftwareschmiede Temenos hat einen Auftrag aus Australien erhalten. Die australische Digitalbank Volt hat sich für die T24-Kernbankensystem-Software von Temenos entschieden. Über das Volumen des Vertrags werden keine Angaben gemacht.

Die Australian Prudential Regulation Authority (APRA) habe der Volt Bank eine eingeschränkte Lizenz für autorisierte Einlagensicherungsinstitute (RADI) erteilt, heisst es in einer Mitteilung von Temenos vom Dienstag. Die Volt Bank sei das erste Finanzhaus, das eine RADI-Lizenz erhalten habe und nun zunächst Spar- und Transaktionskonten und Termineinlagen sowie Devisen anbieten wird. Danach sollen Privatkredite, Hypotheken und Kreditkarten folgen. (awp/mc/ps)

Temenos

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.