TOTAL setzt weltweit auf T-Systems

Reinhard Clemens

Reinhard Clemens, Vorstandsvorsitzender T-Systems.

Frankfurt am Main – Das Öl-, Gas- und Chemieunternehmen TOTAL unterzeichnete einen Vertrag mit T-Systems über weltweite Services rund um die satellitengestützte Kommunikation. Das französische Unternehmen ist in mehr als 130 Ländern mit Produktionsstandorten, Raffinerien und Tankstellen präsent und fördert in 30 Ländern Öl und Gas.

Der jüngste Auftrag umfasst Aufbau und Betrieb der Satellitenkommunikation für die Unternehmensbereiche Exploration und Produktion sowie Raffinerie und Marketing von TOTAL. T-Systems verantwortet hierbei die so genannte VSAT-Infrastruktur (Very Small Aperture Terminal) bestehend aus Satellitenempfänger und -sender mit Antennen. Dazu gehört ein 24/7-Service, der auch Reparaturen an den Anlagen vor Ort umfasst. Der Vertrag gilt für alle Kontinente und umfasst mehr als 40 Standorte.

Weltweite Standorte miteinander vernetzt
TOTAL betreibt zentrale Rechenzentren und hat seine weltweiten Standorte miteinander vernetzt. Da viele Standorte des fünftgrössten Produzenten von Öl und Gas sehr abgelegen sind, lassen sie sich aufgrund fehlender Kommunikationsinfrastruktur nicht über Festnetz oder Mobilfunk anbinden. In diesen Gebieten ist TOTAL daher auf Satellitenkommunikation angewiesen, über die die Stationen ihre Sprach- und Datenkommunikation mit den jeweiligen Hauptniederlassungen in den Ländern und der Zentrale in Paris abwickeln.

Stabile und sichere Verbindungen gewährleisten
Die besondere Herausforderung für TOTAL: Die Verbindungen müssen trotz widriger Umstände genauso stabil und sicher sein wie bei einem Festnetzanschluss. Im Rahmen des jüngst abgeschlossenen Vertrags über die Bereitstellung der Satellitenkommunikationsdienste wird T-Systems die Kosten senken, die Qualität des TOTAL-Services weiter verbessern und die bestehenden Netzwerke harmonisieren. (T-Systems/mc/ps)

Über die Deutsche Telekom AG
Die Deutsche Telekom ist mit rund 128 Millionen Mobilfunkkunden sowie 36 Millionen Festnetz- und fast 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. März 2011). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 244.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 62,4 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2010).

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 47.600 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 9,1 Milliarden Euro.

Über TOTAL
Total ist eines der führenden integrierten Öl- und Gasunternehmen weltweit mit Aktivitäten in mehr als 130 Ländern. Die Gruppe ist auch einer der Spitzenakteure in der Chemieindustrie. Die 93.000 Mitarbeiter von Total stehen mit ihrem Fachwissen für den Erfolg ihrer Industrie – bei der Erkundung und Erschliessung von Öl- und Gasvorkommen, in Raffinerien und beim Vertrieb, bei neuen Energien, im Handel und in der Chemie.
Total trägt dazu bei, den weltweiten Energiebedarf zu sichern, heute und morgen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.