Victorinox: Crowdsourcing für neues Messer

Victorinox: Crowdsourcing für neues Messer

Ibach – Victorinox, Hersteller des Original Schweizer Taschenmessers, lancierte bereits Ende Januar einen äusserst erfolgreichen Designwettbewerb auf der kreativen Crowdsourcing-Plattform www.jovoto.com. Noch bis 1. März 2012 können Ideen eingereicht werden.

Die professionelle Community aus Spezialisten und Querdenkern sowie ambitionierten Victorinox-Fans aus der ganzen Welt bekommen damit zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer Kult-Marke die Möglichkeit, kreative Designs für eine Special Edition der 58 Millimeter Classic Serie zu entwickeln. Conradin Mach-Sonnenberg, Creative Director bei jovoto und selbst gebürtiger Schweizer ist stolz auf den fulminanten Erfolg des Projekts: „Bereits in der ersten Nacht nach Online-Stellung des Wettbewerbs gingen mit über 50 Vorschlägen überdurchschnittlich viele Designs ein. Stand heute: mehr als 600 Design-Ideen aus der ganzen Welt.“

Überrascht von der grossen Resonanz
Die Menge und Qualität der Eingaben begeistern auch Victorinox. Andreas Michaelis, Global Head of Marketing SAK and Cutlery: „Wir sind vollkommen überrascht von der grossen und ungemein kreativen Resonanz, die wir derzeit bei jovoto erfahren. Die vielseitigen Kreationen machen uns alle sehr stolz und untermauern unseren Weg. Denn wir wollen neben der hohen Qualität und unserem Anspruch an die Funktionalität unserer Produkte zum ersten Mal einen demokratischen Design- und Abstimmungsprozess im Unternehmen durchführen und die Victorinox-Kunden und –Fans nachhaltig einbinden.“

Online Community bewertet Vorschläge
Interessierte können noch bis Donnerstag, 1. März 2012 ihre Design-Vorschläge für ihre Version des Schweizer Taschenmessers auf jovoto.com einreichen. Nach Tagung einer Jury werden 40 Designs auf der Facebook-Seite von Victorinox der Fan-Community zur Abstimmung präsentiert. 10 Gewinner-Entwürfe davon werden in Serie gehen und kommen im Juli/August 2012 weltweit in den Handel. (Victorinox/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.