Wisekey arbeitet an Frühwarnsystem für Virus-Ausbruch

Wisekey arbeitet an Frühwarnsystem für Virus-Ausbruch
Wisekey CEO Carlos Moreira. (Photo: Wisekey)

Zug – Das Cybersecurity-Unternehmen Wisekey arbeitet mit verschiedenen Technologiepartnern an einem Frühwarnsystem für künftige Virus-Ausbrüche. Dabei sollen Elemente der Cybersicherheit, Internet der Dinge und künstliche Intelligenz kombiniert werden, um die Einrichtung gezielter Quarantänezonen zu ermöglichen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Grundlage dafür wäre ein globales Netzwerk von IoT-Sensoren zur Temperaturmessung.

Die Entwicklung des Frühwarnsystems erfordere eine Standardisierung, Planung und Umsetzung auf globaler Ebene, heisst es weiter. Als Technologiepartner werden in der Meldung ON Semiconductor sowie Tatwah SA namentlich genannt. Wisekey werde dabei seine Technologien einsetzen, um die Integrität und Vertraulichkeit der erhobenen Gesundheitsdaten zu gewährleisten. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.