Wisekey geht Partnerschaft in China im Bereich vernetzte Autos ein

Wisekey geht Partnerschaft in China im Bereich vernetzte Autos ein
Wisekey CEO Carlos Moreira. (Photo: Wisekey)

Genf – Die Cybersecurity-Firma Wisekey geht eine Partnerschaft im Bereich vernetzte Autos mit dem chinesischen Automobilzulieferer Sincode ein. Im Rahmen der Kooperation stellt Wisekey seine Istana I-Plattform zur Verfügung, die es Autoherstellern ermöglicht, die Authentizität verschiedener Fahrzeugkomponenten zu überprüfen, wie das Schweizer Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Die Plattform schütze auch die Onboard-Kommunikation zwischen Fahrzeugkomponenten und ermögliche Software-Updates über das Internet. Darüber hinaus könnten Händler und Lieferanten mit Hilfe von Authentifizierungszertifikaten auf Fahrzeugkomponenten zugreifen, um technische Probleme zu diagnostizieren und die Software von überall her zu aktualisieren, hiess es weiter.

Keine finanziellen Angaben zu Sincode-Deal
Finanzielle Details zum Deal mit Sincode wurden keine gemacht. Allerdings erklärte Wisekey, mit seiner Istana-Plattform seit deren Lancierung einen ungefähren Gesamtumsatz von etwas über 30 Millionen Franken erwirtschaftet zu haben. Davon seien rund 2,5 Millionen, beziehungsweise 7,0 Millionen Franken in den Jahren 2017 und 2018 umgesetzt worden. (awp/mc/ps)

Wisekey

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.