Wisekey verkauft QuoVadis SSL/TLS und PKI an DigitCert

Wisekey verkauft QuoVadis SSL/TLS und PKI an DigitCert
Wisekey CEO Carlos Moreira. (Photo: Wisekey)

Genf – Das auf Cybersecurity spezialisierte Genfer Unternehmen Wisekey hat sich vom Geschäft mit Sicherheitszertifikaten für Webseiten und Apps getrennt. Das Unternehmen hat QuoVadis SSL/TLS und PKI für 45 Millionen US-Dollar an DigitCert verkauft, wie es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag hiess.

Ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf sollen zur vollständigen Tilgung der Verbindlichkeiten bei ExWorks Capital in Höhe von rund 26 Millionen Dollar verwendet werden. Zudem soll in das Kerngeschäft Sicherheit für das Internet der Dinge (IoT) gestärkt werden. Die Produkte WISeCoin und das WISephone Blockchain-Portfolio sollen ausgebaut werden.

Wisekey bleibt jedoch weiter im Besitz der Istana Plattform, die unter anderem bei vernetzten Autos zum Einsatz kommt. Zudem wurde mit DigitCert eine Vereinbarung geschlossen, um gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten im Bereich IoT zu nutzen.

DigiCert wird QuoVadis in der Europäischen Union und in der Schweiz als Trusted Services Provider für digitale Zertifikate und elektronische Signaturdienste weiterführen, wie es in einer separaten Mitteilung des amerikanischen Unternehmens heisst. QuoVadis verfügt über Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Grossbritannien und auf den Bermudas. (awp/mc/pg)

Wisekey
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.