Aktien Asien: Gewinne

Japan Nikkei

Honkong / Tokio – Die Hoffnung auf Rettungsmassnahmen für den Euro haben den asiatischen Aktienmärkten am Montag Gewinne beschert. Insbesondere Finanztitel profitierten von Aussagen des Euro-Gruppen-Chefs Jean-Claude Juncker, wonach die Länder der Eurozone schon in den nächsten Tagen darüber beraten werden, sowie Hinweisen von EZB-Chef Mario Draghi auf gemeinsame Eingriffe mit dem Euro-Rettungsschirm EFSF in das Marktgeschehen. Der MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 grössten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, legte um 1,59 Prozent zu auf 791,28 Punkte.

In Tokio stieg der Nikkei-225-Index in der letzten Handelsstunde um 0,43 Prozent auf 8.603,79 Punkte. Auch die chinesischen Börsen legten zu: Für den CSI 300 Index, der die Aktien der 300 grössten Unternehmen vom Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, ging es um minimale 0,03 Prozent auf 2.349,73 Punkte hoch. Der Hang-Seng-Index in Hong Kong gewann deutliche 1,43 Prozent auf 19.551,52 Punkte. In Seoul legte der Kospi-Index um 0,78 Prozent auf 1.843,36 Punkte zu, und in Singapur rückte der FTSE Straits Times Index um 0,85 Prozent auf 3.024,12 Punkte vor. Für den Sensex in Mumbai ging es um 1,08 Prozent auf 17.020,74 Punkte hoch.  (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.