Aktienfokus: Newron haussieren

Forschung

Zürich – Die Aktien des Pharma-Unternehmens Newron legen am Donnerstag bis gegen Mittag deutlich zu. Die Käufe werden von Marktbeobachtern mit der Grundsatzvereinbarung zu einem Lizenzabkommen für das Leadprodukt Safinamide mit der japanischen Meiji Seika Pharma sowie weiteren laufenden Lizenzverhandlungen zurückgeführt. Zudem bleibt gemäss Aussagen des Newron-CFO Stefan Weber ein Verkauf des Unternehmens weiterhin eine Option.

Bis um 11.45 Uhr steigen die Newron-Aktien um 15,4% auf 2,77 CHF und notieren damit wieder etwas unter dem bisherigen Tageshoch bei 2,96 CHF. Dabei belaufen sich die Umsätze bereits auf knapp das Dreifache eines durchschnittliches Tagesvolumens. Der Gesamtmarkt (SPI) verliert derweil 0,7%.

Unerschiedliche Einschätzungen zu Abkommen
Zwar wird die Lizenzvereinbarung von Analysten begrüsst, die Einschätzungen gehen im Detail jedoch auseinander. «Die Vorauszahlungen aus dieser neuen Partnerschaft (mit Meiji für Safinamide) leisten einen Beitrag. Sie reichen aber nicht aus, um die beiden laufenden Phase-III-Studien zu finanzieren, deren Daten für April erwartet werden», kommentiert Andrew Weiss von der Bank Vontobel. So seien weitere Kooperationen mit anderen Partnern nötig, um den Zulassungsantrag von Safinamide vollständig abzudecken. Nächste Impulsgeber seien Nachrichten zu den laufenden Verhandlungen des Leadproduktes sowie die Ergebnisse der beiden Phase-III-Studien. Die Bank Vontobel hält an ihrer Einstufung der Newron-Aktie mit «Hold» (Kursziel: 2,90 CHF) fest.

Helvea erwartet «bedeutende Vorabzahlung»
Anderer Ansicht ist Helvea. «Auch wenn die finanziellen Details nicht bekannt gegeben wurden, glauben wir, dass eine bedeutende Vorabzahlung erwartet werden kann (…)», so Olav Zilian. Diese sollte das finanzielle Überleben des Unternehmens definitiv sicher stellen, unabhängig vom Ausgang der noch hängigen Verhandlungen mit weiteren potenziellen Partnern für Safinamide. Vor diesem Hintergrund bestätigt Helvea die Einstufung der Newron-Aktie mit «Buy» und das Kursziel mit 21 CHF auf der Basis des «fair value» des Unternehmens. (awp/mc/ps)

SIX Swiss Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.