Aktien Asien: Überwiegend fester nach US-Zinsentscheid

Aktien Asien: Überwiegend fester nach US-Zinsentscheid

Shanghai – Höchst unterschiedlich haben die ostasiatischen Aktienmärkte am Freitag auf die US-Zinsentscheidung reagiert. Während die meisten Börsen die verschobene Erhöhung der US-Leitzinsen mit Kursgewinnen honorierten, sackte der japanische Markt deutlich ab.

Die US-Notenbank Fed hatte am Donnerstag den Leitzins in einer Spanne nahe der Nulllinie belassen und ein geringeres Tempo für Zinserhöhungen im kommenden Jahr angekündigt. Fed-Chefin Janet Yellen begründete die Entscheidung unter anderem mit den von China ausgehenden Finanzmarktturbulenzen und die Wachstumsschwäche in den Schwellenländern. Zudem gilt die niedrige US-Inflation – auch eine Folge des Ölpreiseinbruchs – als grosses Hindernis für rasche Zinsanhebungen.

Der Tokioter Nikkei-225-Index schloss mit einem Minus von 2,06 Prozent bei 18 070,21 Punkten. Damit verdarb der Freitag dem japanischen Leitindex eine positive Wochenbilanz: Der Nikkei verlor auf Wochensicht gut 1 Prozent. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific büsste am Freitag 1,13 Prozent auf 152,44 Punkte ein.

Hauptgrund für die Verkaufswelle war der nach dem Zinsentscheid deutlich anziehende Yen, der die Waren exportorientierter japanischer Unternehmen verteuert. Entsprechend standen die Aktien der Autohersteller Toyota und Honda unter Druck. Auch Finanztitel gehörten zu den grössten Tagesverlierern. So fielen die Versicherungsaktien von Dai-ichi Life Insurance um 6,2 Prozent, die von Sumitomo Mitsui Financial Group um 3,2 Prozent.

Chinesische Aktien profitierten hingegen von den Fed-Beschlüssen. Für China und andere Schwellenländer sind niedrige US-Zinsen gute Nachrichten, denn manche Experten befürchten Kapitalabflüsse von dort, wenn die US-Zinsen steigen. In Shanghai gewann der CSI 300 mit den 300 grössten Unternehmen vom chinesischen Festland zuletzt 0,44 Prozent auf 3251,27 Punkte. Für den wichtigen Shanghai Composite Index ging es um 0,38 Prozent auf 3097,92 Punkte nach oben. Der technologielastigere Shenzhen Composite stieg um 1,25 Prozent auf 1679,10 Punkte. Der Hongkonger Hang-Seng-Index legte um 0,30 Prozent auf 21 920,83 Punkte zu.

Der australische Leitindex ASX 200 schloss 0,46 Prozent höher bei 5170,50 Punkten. Im indischen Mumbai rückte der Sensex-Index um 1,72 Prozent auf 26 410,17 Punkte vor. (awp/mc/pg)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.