EU-Ausblick: Erholungsversuch setzt sich fort

EU-Ausblick: Erholungsversuch setzt sich fort

Paris – Dank guter Vorgaben aus den USA dürften die europäischen Börsen am Mittwoch an ihren jüngsten Erholungsversuch anknüpfen. Der Future auf den EuroStoxx 50 gewann seit dem Handelsschluss an den europäischen Börsen 0,68 Prozent, nachdem er bereits an den beiden vergangenen Tagen im Plus geschlossen hatte.

Dem steht aber angesichts der Schuldenkrisen in Europa und den USA seit Monatsbeginn immer noch ein sattes Minus von fast 18 Prozent gegenüber. Den britischen FTSE 100 taxierte Finspreads am Morgen 0,70 Prozent höher.

Allerdings mahnen fehlende Anschlussgewinne in Asien nach der Abstufung von Japans Bonität durch Moody’s einem Börsianer zufolge wieder zur Vorsicht. Hauptthema am Markt bleibe die Rede des Fed-Chefs Ben Bernanke am Freitag auf dem «Economic Policy Symposium», von der sich Marktteilnehmer neue Impulse der US-Notenbank durch eine weitere Runde geldpolitischer Lockerung («QE3») erhoffen. Ansonsten dürften Unternehmenszahlen etwa vom Bergbaukonzern BHP Billiton oder dem Bierbrauer Heineken für Bewegung sorgen. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.