EU-Ausblick: Knapp im Minus erwartet

EU-Ausblick: Knapp im Minus erwartet

Paris – An den europäischen Aktienmärkten wird zum Wochenauftakt am Montag nur mit wenig Bewegung gerechnet. Der Future auf den EuroStoxx 50 lag am Morgen 0,11 Prozent unter seinem Stand zum europäischen Handelsschluss am Freitag. Den britischen FTSE taxierte BGC Partners um 0,13 Prozent tiefer.

Mit der Atomkrise in Japan und den anhaltenden Unruhen im Nahen Osten blieben die beiden zuletzt grössten Unsicherheitsfaktoren im Fokus, sagte Ben Potter von IG Markets. Gold- und Ölpreis als Krisenbarometer zeigten sich derzeit aber stabil und entsprechend dürften auch die Aktienmärkte nahe ihrem Schlussniveau starten.

Auch die Vorgabe gibt keine starken Impulse. Auf der Agenda stehen keine entscheidend wichtigen Termine, sagten Börsianer. Investoren könnten sich auch auf die weitere Entwicklung um Portugal und Irland konzentrieren. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.