EU-Ausblick: Verluste

EU-Ausblick: Verluste

Paris – Wieder erstarkte Sorgen um die Stabilität der Eurozone dürften die wichtigsten europäischen Aktienmärkte am Montag belasten. Der Future auf den EuroStoxx 50 stand gegen 8.15 Uhr um 2,56 Prozent tiefer als zum Börsenschluss am Freitag. Die Vorwoche hatte der Leitindex noch mit einem Plus von 4,13 Prozent beendet. Den britischen FTSE 100 taxierte Finspreads am Morgen mit minus 1,17 Prozent.

Börsianer begründeten die wieder eingetrübte Stimmung zum Beispiel mit dem eher unterkühlten Treffen der EU-Finanzminister mit ihrem US-Kollegen Timothy Geithner am Wochenende. Zudem droht die Ratingagentur Moody’s Italien trotz der zuletzt verabschiedeten Sparpakete weiterhin mit einer Herabstufung seiner Kreditwürdigkeit. Insofern dürfte der Bankensektor zu Wochenbeginn wieder unter Druck stehen.

Darüber hinaus werden einige Indexveränderungen im EuroStoxx 50 und im Stoxx Europe 50 wirksam. In Japan blieb die Börse wegen einer Feiertages geschlossen. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.