EU-Schluss: Gewinne, Italien-Entspannung und EZB-Zinshoffnungen stützen

EU-Schluss: Gewinne, Italien-Entspannung und EZB-Zinshoffnungen stützen

Paris – Die europäischen Aktienmärkte haben dank der politischen Entspannung in Italien und Zinshoffnungen in der Eurozone am Montag überwiegend klare Gewinne verbucht.

Unerwartet schwache Stimmungsindikatoren zum Wirtschaftsklima in Euroland hätten sich nur vorübergehend belastend ausgewirkt, sagte Marktexperte Gregor Kuhn vom Broker IG.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone schloss 1,27 Prozent höher bei 2.717,38 Punkten. Der Pariser CAC 40 gewann 1,54 Prozent auf 3.868,68 Punkte und der Londoner FTSE 100 rückte um 0,49 Prozent auf 6.458,02 Punkte vor.

Gestützt habe die Regierungsbildung in Italien, wo nun eine grosse Koalition den politischen Stillstand beenden und die so dringend benötigten Reformen vorantreiben solle, sagten Händler. Am Nachmittag erhielten die europäischen Börsen zusätzlich Rückenwind von einer festeren Tendenz an der Wall Street. Marktteilnehmern zufolge wirkten sich zudem die Hoffnungen der Anleger auf eine EZB-Leitzinssenkung um 0,25 Prozentpunkte auf 0,5 Prozent am Donnerstag positiv aus. (awp/mc/hfu)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.