EU-Eröffnung: Etwas leichter

EU-Eröffnung: Etwas leichter

Paris – Nach einer bislang sehr erfreulich verlaufenen Woche sind die wichtigsten europäischen Aktienmärkte am Freitag etwas leichter in den Handel gestartet. Der EuroStoxx 50 sank im frühen Geschäft um 0,18 Prozent auf 2.430,67 Punkte. Der Pariser Cac 40 verlor 0,12 Prozent auf 3.325,09 Punkte. Der FTSE 100 in London gab um 0,06 Prozent auf 5.737,66 Punkte nach. Von Seiten der Konjunktur stehen keine Daten aus der ersten Reihe auf der Agenda.

L’Oreal rutschten mit minus 1,60 Prozent auf den vorletzten Platz im EuroStoxx 50, nachdem Morgan Stanley die Titel des Kosmetikherstellers auf «Equal-weight» abgestuft hatte. Bank-Aktien waren dagegen abermals gefragt. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks gewann 0,75 Prozent dazu. Als erneut bester Wert im europäischen Leitindex bauten Societe Generale ihr deutliches Vortagesplus mit einem Aufschlag von knapp vier Prozent weiter aus. Nach beeindruckenden Zahlen vom US-Chiphersteller Intel verteuerten sich STMicroelectronics in Paris um 0,60 Prozent. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.