EU-Eröffnung: Gewinne – Berichtssaison sorgt für Rückenwind

EU-Eröffnung: Gewinne – Berichtssaison sorgt für Rückenwind

Paris – Starke Quartalszahlen von Intel haben am Mittwoch europaweit für einen freundlichen Börsenstart gesorgt. Darüber hinaus gab es auch in Europa einige positive Überraschungen bei der allmählich auf Hochtouren laufenden Berichtssaison. Der EuroStoxx 50 gewann im frühen Handel 1,27 Prozent auf 2.894,02 Punkte. In London stieg der FTSE 100 um 1,39 Prozent auf 5.978,95 Punkte und der Cac 40 rückte in Paris um 1,42 Prozent auf 3.964,00 Punkte vor.

Intel hatte sich im ersten Quartal zu neuen Rekorden aufgeschwungen, woraufhin die Aktie nachbörslich um knapp 5 Prozent zulegte. Nach ebenfalls starken Quartalszahlen von IBM vom Vorabend stand der Technologiesektor daher an diesem Mittwoch im Fokus: Die Aktien der britischen ARM Holdings sowie von STMicroelectronics und Infineon gewannen zwischen 3 und 4 Prozent. Den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 führten allerdings die Aktien von L’Oreal an, die sich nach am Vorabend veröffentlichten Umsatzzahlen um 2,76 Prozent auf 85,500 Euro verteuerten. PSA Peugeot Citroen , und BHP Billiton konnten nach Aussagen zum ersten Quartal ebenfalls zulegen. (awp/mc/ss)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.