EU-Eröffnung: Gewinne – Zinspolitik der Fed stützt

EU-Eröffnung: Gewinne – Zinspolitik der Fed stützt

Paris – Die Ausweitung der faktischen Nullzinspolitik der Fed hat an den wichtigsten europäischen Börsenplätzen am Donnerstag für einen freundlichen Handelsstart gesorgt. Der EuroStoxx 50 legte im frühen Handel um 0,76 Prozent auf 2.439,41 Punkte zu. Der FTSE 100 gewann in London 0,43 Prozent auf 5.747,57 Punkte hinzu und der Cac 40 arbeitete sich in Paris um 0,74 Prozent auf 3.337,14 Punkte vor.

Die Fed hatte am Vorabend überraschend angekündigt, den Zeitraum einer faktischen Nullzinspolitik deutlich bis Ende 2014 auszudehnen. Das trieb die US-Börsen an und sorgt mit Blick auf den festeren Future auf den Dow Jones Industrial für eine gute Vorgabe.

Auf Unternehmensseite lieferte vor allem die Berichtssaison Gesprächsstoff. So hatte Hennes & Mauritz (H&M) für das vierte Quartal einen Gewinnrückgang gemeldet. Die Anteile des Bekleidungskonzern dämmten ihre anfänglichen Verluste aber bereits auf ein halbes Prozent ein. Easyjet sprangen nach Zahlen um knapp neun Prozent an. Zu den grössten Gewinnern im europäischen Leitindex zählten Finanzwerte. Titel der Societe Generale, BNP Paribas und Unicredit zogen zwischen 2,86 und 1,84 Prozent an. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.