EU-Eröffnung: Leichte Verluste

EU-Eröffnung: Leichte Verluste

Paris – Anhaltende Wachstumssorgen mit Blick auf China haben die wichtigsten europäischen Börsen zum Handelsstart am Dienstag erneut belastet. Der EuroStoxx 50 sank in den ersten Minuten um 0,48 Prozent auf 2.517,78 Punkte. Der CAC 40 in Paris verlor 0,63 Prozent auf 3.465,49 Punkte. Der Londoner FTSE 100 verbuchte ein Minus von 0,26 Prozent auf 5.859,36 Punkte. Zudem hielten sich die Anleger mit Blick auf den derzeit laufenden, «freiwilligen» Schuldentausch in Griechenland zurück. Am Donnerstag soll bekannt gegeben werden, wie viele Anleger ihre Anleihen umgetauscht haben.

Unter den Einzelwerten sackten die Titel des Autobauers PSA Peugeot Citroen am CAC-40-Ende um 4,58 Prozent auf 13,555 Euro ab. Der Einstieg des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) bei dem französischen Autobauer beginnt für die Aktionäre von PSA Peugeot Citroen mit einer bitteren Pille. Während sich die Franzosen im Zuge einer Kapitalerhöhung eine Milliarde Euro frisches Kapital verschaffen, sollen die Anteilseigner auf eine Dividende verzichten. Vor diesem Hintergrund zählte der Autosektor zu den schwächsten Branchen am europäischen Aktienmarkt. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.