EU-Schluss: Eurostoxx beendet Verlustserie

EU-Schluss: Eurostoxx beendet Verlustserie

Paris – Der EuroStoxx 50  hat vor der mit Spannung erwarteten Fed-Entscheidung am Abend wieder zugelegt. Der Leitindex der Eurozone kletterte am Mittwoch um 0,49 Prozent auf 3237,44 Punkte. Damit beendete das Börsenbarometer eine Serie von acht Verlusttagen in Folge. In Paris stieg der CAC 40  um 0,50 Prozent auf 4431,41 Punkte. An der Londoner Börse aber fiel der FTSE 100  um 0,17 Prozent auf 6780,90 Zähler. Hier belasteten deutliche Kursverluste bei den Aktien des Maschinenbauers Smiths Group.

In den vergangenen Tagen und Wochen hatte die Spekulation auf früh steigende Zinsen in den USA die europäischen Aktienmärkte noch belastet. Bereits am Vorabend aber hatten sich die US-Börsen mit Gewinnen etwas von dieser Skepsis gelöst, was Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black als Mitgrund für die leichte Erholung sah. Auch die laut Presseberichten angedachte Liquiditätsspritze der chinesischen Zentralbank für die grössten Banken des Landes habe sich über die Kursgewinne in Hongkong und Festlandchina positiv bemerkbar gemacht. Allgemein sei die Stimmung am Markt neutral, würden sich doch viele Händler mit Blick auf das Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands zurückhalten. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.