EU-Schluss: ESTX50 sackt 2,6% auf 2911 Punkte ab

EU-Schluss: ESTX50 sackt 2,6% auf 2911 Punkte ab

Paris – Europas wichtigste Aktienmärkte haben ihre jüngste Abwärtsbewegung am Freitag fortgesetzt. Auslöser der Verluste seien nicht nur die schwachen Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten und China, sondern «vor allem die im Juni anstehenden Impulsschwergewichte US-Zinsentscheid und Brexit-Referendum», sagte Marktanalyst Gregor Kuhn vom Broker IG.

Der EuroStoxx 50 sackte um 2,61 Prozent auf 2911,11 Punkte ab. Im Wochenverlauf verlor der Index 2,9 Prozent. Der CAC-40-Index in Paris fiel am Freitag um 2,24 Prozent auf 4306,72 Punkte. Für den Londoner FTSE-100-Index ging es um 1,86 Prozent auf 6115,76 Zähler nach unten.

«Vor dem Wochenende ziehen Anleger nun die Reissleine und stossen Aktienpositionen ab», sagte Kuhn. Am kommenden Mittwoch entscheidet die Fed über die weitere Zinspolitik in den USA. In der darauffolgenden Woche, am 23. Juni, stimmen die Briten über den Verbleib in der EU ab. Jüngsten Umfragen zufolge haben die Brexit-Befürworter Rückenwind bekommen, so dass sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen andeutet.

Jochen Stanzl von CMC Markets stimmt dem zu: «Vor dem Wochenende will niemand wirklich im grossen Stil Long-Positionen bei Aktien aufbauen. Stattdessen steigt der Goldpreis weiter, der sichere Hafen ist in unsicheren Zeiten wieder gefragt.»  (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.