EU-Schluss: Rohstoffwerte treiben Indizes nach oben

EU-Schluss: Rohstoffwerte treiben Indizes nach oben

Paris – Der europäische Aktienmarkt hat seine Gewinne am Freitag kräftig ausgebaut. Vor allem Rohstoffwerte trieben die meisten Indizes deutlich nach oben – den marktbreiten Stoxx 600  sogar auf das höchste Schlussniveau seit 2008. Der schweizerische SMI  scherte dagegen erneut aus und litt mit einem Verlust von fast sechs Prozent weiter unter der Freigabe des Franken-Wechselkurses durch die Schweizerische Nationalbank vom Vortag. Die in der Folge starke Währung belastet die exportorientierten eidgenössischen Unternehmen schwer.

Für den EuroStoxx 50  ging es zum Wochenabschluss um 1,42 Prozent auf 3202,24 Punkte und damit den höchsten Stand seit Dezember. Auf Wochensicht gewann er gut fünf Prozent, während der SMI um gut 13 Prozent einbrach. Zwischenzeitlich war er noch auf den höchsten Stand seit Mitte 2007 geklettert.

In Paris gewann der Cac-40-Index  am Freitag 1,31 Prozent auf 4379,62 Punkte. Der Londoner FTSE-100-Index stieg um 0,79 Prozent auf 6550,27 Punkte. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.