Euro legt weiter zu – erwartete Zinserhöhung stützt

Euro, Eurokurs, Devisen

Frankfurt am Main – Der Euro hat am Mittwoch weiter in Richtung 1,43 US-Dollar zugelegt. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,4266 Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr mehr als am späten Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7009 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag noch auf 1,4166 Dollar festgesetzt.

Vor der wichtigen Zinssitzung der EZB am Donnerstag rechnen Experten mit eher geringen Impulsen am Devisenmarkt. Bewegen könnten am Mittwoch allenfalls neue Auftragszahlen aus der deutschen Industrie, heisst es bei der HSH Nordbank. Am Donnerstag dürften die europäischen Währungshüter erstmals seit der Finanz- und Wirtschaftskrise die Leitzinsen anheben. EZB-Chef Trichet und andere ranghohe Notenbankvertreter hatten bis zuletzt entsprechende Hinweise gegeben. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.