Euro stabil unter 1,31 Dollar

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag stabil unter der Marke von 1,31 US-Dollar gehalten. Am Devisenmarkt sei der Handel vergleichsweise ruhig in die letzte Handelswoche des Jahres gestartet, hiess es von Händlern. Am Morgen stand der Euro bei 1,3073 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3057 (Donnerstag: 1,3047) Dollar festgesetzt.

Gegenüber dem Schweizer Franken haben sowohl der Euro wie auch der US-Dollar seit gestern Abend etwas zugelegt. Damit kostet die europäische Gemeinschaftswährung heute Dienstagmorgen 1,2232 CHF nach 1,2226 CHF, der Dollar 0,9356 CHF nach 0,9350 CHF.

Zurückhaltung vor Italien-Auktion
Vor einer Reihe von Versteigerungen italienischer Staatsanleihen im Verlauf der verkürzten Handelswoche hätten die sich die Anleger an den Devisenmärkten mit Käufen zurückgehalten, sagten Händler. Am Mittwoch und am Donnerstag stehen in Italien Auktionen von Staatsanleihen mit einem Volumen von mehr als zehn Milliarden Euro auf dem Programm. Die Versteigerungen dürften wegen der zuletzt hohen Renditen für italienische Papiere stark beachtet werden.(awp/mc/ps)

EZB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.