Euro erholt sich etwas – Abwärtsdruck bleibt

Euro erholt sich etwas – Abwärtsdruck bleibt
(Bild: © Delphimages - Fotolia.com)

(© Delphimages – Fotolia.com)

Frankfurt am Main – Der Euro hat sich am Montag etwas von seinen teils deutlichen Verlusten an den vergangenen Handelstagen erholt. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2574 US-Dollar. Im frühen Handel hatte er nur knapp über der Marke von 1,25 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2565 (Freitag: 1,2616) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7958 (0,7917) Euro.

Am Markt wurden die Euro-Gewinne mit einer typischen Gegenbewegung nach einer Verlustphase begründet. Die Gegenbewegung dürfte aber nur „vorübergehender Natur“ sein, erwartet Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen. Der Abwärtstrend für den Euro sei stark. Die lockere Geldpolitik der EZB und die zuletzt guten Arbeitsmarktdaten aus den USA lasteten weiter auf dem Euro.

Wirtschaftsdaten, die für einen stärkeren Euro gesprochen hätten, gab es nicht. Im Gegenteil: Auftragsdaten aus der deutschen Industrie enttäuschten im August mit dem stärksten Rückgang seit Anfang 2009. Bankvolkswirte begründeten die Entwicklung zwar teilweise mit der späten Lage der diesjährigen Sommerferien. Allerdings sei der Rücksetzer nicht nur auf Sondereffekte, sondern auch auf eine zusehends schwächere Binnennachfrage zurückzuführen, kommentierte Berenberg-Experte Christian Schulz.

Euro legt auch zum Franken zu
Auch gegenüber dem Schweizer Franken hat der Euro am Montag relativ deutlich zugelegt. Notierte das Währungspaar EUR/CHF am frühen Freitagabend mit 1,2096 noch unter 1,21, lag es am frühen Montagabend mit 1,2128 deutlich darüber. Zum US-Dollar legte der Franken dagegen etwas zu, und zwar auf 0,9645 von 0,9654 am Mittag bzw. 0,9671 am Morgen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78575 (0,78240) GBP und 137,25 (137,47) JPY fest.

Die Feinunze Gold wurde in London mit 1195,75 (1211,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 30 090,00 (Donnerstag: 30 390,00) Euro. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.