Eurokurs steigt vor EZB-Sitzung leicht

Euro, Eurokurs, Devisen

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro ist am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) im frühen Handel leicht gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4320 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6981 Euro wert. Am Mittwochabend war der Euro noch zeitweise unter die Marke von 1,43 Dollar gefallen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4318 (Dienstag: 1,4461) Dollar festgesetzt. Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung nach den Kursverlusten am Vortag. Der Euro war am Mittwoch infolge der Herabstufung der Kreditwürdigkeit von Portugal durch die Ratingagentur Moody’s deutlich gefallen.

EZB-Pressekonferenz im Fokus
Im Tagesverlauf steht laut Händlern die Pressekonferenz der EZB im Blick der Märkte. Einigkeit herrsche darüber, dass die Notenbank ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf dann 1,50 Prozent anheben dürfte. Aufschluss erwarten sich die Marktteilnehmer jedoch über das Tempo der weiteren geldpolitischen Straffung. Auch die Frage, wie sich EZB-Chef Trichet zu der Griechenland-Krise äussert und die Beteiligung privater Gläubiger an einem zweiten Rettungspaket für das Land einschätzt, dürfte spannend werden. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.