Europa-Schluss: Starkes Plus dank Hoffnung auf Corona-Behandlung

Boerse

Paris – Weiterhin zuversichtliche Anleger an den US-Börsen sowie Hoffnungen auf erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten bei Corona-Infektionen haben den Börsen am Montag europaweit Auftrieb gegeben. Der EuroStoxx50 kletterte um 2,21 Prozent auf 3331,74 Punkte. Damit machte der Leitindex der Eurozone seinen Verlust aus der vergangenen Woche wieder mehr als wett.

In Frankreich legte der Cac 40 ähnlich stark um 2,28 Prozent auf 5007,89 Punkte zu. In Grossbritannien stieg der FTSE 100 um 1,71 Prozent auf 6104,73 Zähler.

Stützend wirkte, dass die US-Regierung eine Notfallgenehmigung für die Behandlung der Erkrankung Covid-19 mit Blutplasma erteilte, das Antikörper gegen das Coronavirus enthält.

Branchenweit gaben in Europa nur der Reise- und Freizeitsektor sowie der Immobiliensektor leicht nach.

Gefragt waren dagegen Öl- und Gaswerte , deren Sektor um 3,4 Prozent als bester der Stoxx-600-Branchenübersicht gewann. Eni und Total SA waren mit Aufschlägen von jeweils um die vier Prozent weit vorne im EuroStoxx, an dessen Spitze die Papiere des Flugzeugbauers Airbus um fast viereinhalb Prozent zulegten. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.