Ölpreise kaum verändert nach starken Vortagesgewinnen

Oil
(Photo by Cameron Venti on Unsplash)

New York / London – Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Sie konnten damit die starken Gewinne vom Vortag überwiegend halten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostet zuletzt 89,24 US-Dollar. Das waren acht Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg hingegen um 6 Cent auf 82,22 Dollar.

Am Markt wird nach Einschätzung von Beobachtern auf eine mögliche Kürzung der Fördermenge durch die Staaten des Ölverbunds Opec+ spekuliert. Laut Bloomberg hätten in dem Gremium bereits Diskussionen über eine Verringerung begonnen. Es werde noch über das Ausmass diskutiert, schreibt Bloomberg unter Berufung auf Delegierte. Das nächste Treffen des Ölkartells findet am 5. Oktober statt.

Dies habe die Ölpreise etwas gestützt, sagten Händler. Zuvor waren sie wegen der trüben Konjunkturaussichten stark gefallen und hatten erst zur Wochenmitte eine Erholung gestartet. Die Konjunktur trübt sich weltweit ein. Belastend wirken sich die deutlichen Zinserhöhungen verschiedener Notenbanken aus. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.