Ölpreise legen deutlich zu – China lockert Corona-Regeln ein wenig

Ölpreise legen deutlich zu – China lockert Corona-Regeln ein wenig

New York / London – Die Ölpreise haben am Freitag merklich von einer leichten Lockerung der strengen Corona-Regeln in China profitiert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 96,21 US-Dollar. Das waren 2,56 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2,90 Dollar auf 89,37 Dollar.

Für Kursauftrieb sorgte, dass die chinesische Führung ihre strikten Corona-Bestimmungen etwas lockerte. So wurde die Zeit, die Einreisende in Quarantäne verbringen müssen, leicht verringert. An den Märkten wurde der Schritt als Hinweis gedeutet, dass die Volksrepublik gewillt sein könnte, ein Stück weit von ihrer strikten Corona-Linie abzuweichen.

«Eine Abkehr von der Zero-Covid-Politik ist damit nicht verbunden», kommentierten die Rohstoff-Experten der Commerzbank. «Dennoch scheint der Markt darauf zu setzen, wie die heutige Preisreaktion zeigt.» Neben Rohöl legten auch die Preise von Industriemetallen zu. Die scharfen Bestimmungen stellen seit längerem eine erhebliche Belastung für die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt dar. China ist auch einer der global grössten Ölverbraucher. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.