Ölpreise kaum bewegt

Oil Öl

Singapur – Die Ölpreise haben sich am Dienstag zunächst kaum bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August 105,80 US-Dollar. Das waren 19 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg indes um 12 Cent auf 90,73 Dollar.

Händler sprachen von einem zuletzt ruhigen Handel. Gestützt habe die Ankündigung französischer Banken, dem hoch verschuldete Griechenland mit einer freiwilligen Laufzeitverlängerung von Staatsanleihen unter die Arme greifen zu wollen. Dies habe die Stimmung der Investoren etwas aufgehellt. Auch der zuletzt wieder schwächere Dollar habe die Ölpreise gestützt. In der vergangenen Woche hatten die Ölpreise starke Verluste hinnehmen müssen. Die Internationale Energieagentur IEA hatte angekündigt, einen kleinen Teil ihrer Ölreserven am Ölmarkt anzubieten. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.