Spekulation auf höhere Zinsen treibt Euro Richtung 1,38 Dollar

Frankfurt am Main – Spekulationen auf einen höheren Leitzins haben den Euro am Donnerstag weiter in Richtung 1,38 Dollar getrieben. Die Gemeinschafts-Währung kostete am Morgen 1,3749 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7272 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3731 Dollar festgesetzt.

Die anhaltende Zinsfantasie in Bezug auf die EZB stützt den Euro nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen weiterhin. Die im Zuge der Unruhen in Libyen steigenden Ölpreise nähren laut der HSH Nordbank Inflationsängste. Auch EZB-Vertreter hatten zuletzt verstärkt vor Inflationsgefahren gewarnt. Steigende Zinsen in der Eurozone machen den Euro tendenziell attraktiver. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.