Ölpreise geben nach – Kursgewinne auf Wochensicht

Ölpreise geben nach – Kursgewinne auf Wochensicht
(Bild: © Witold Krasowski / AdobeStock)

New York – Die Ölpreise sind am Freitag gesunken und haben damit an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,80 US-Dollar. Das waren 72 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 87 Cent auf 40,26 Dollar.

Im europäischen Nachmittagshandel belasteten schwache Daten aus den USA die Ölpreise etwas. Das von der Universität von Michigan erhobene Verbrauchervertrauen fiel gegenüber dem Vormonat deutlich. Vor allem die Erwartungen der Konsumenten gingen stark zurück. Zurückhaltende Verbraucher könnten auch die Nachfrage nach Rohöl verringern.

Trotz der jüngsten Verluste dürften die Ölpreise in dieser Woche aber unter dem Strich zulegen. Seit Montag stieg der Preis für US-Öl um mehr als sechs Prozent und der Brent-Preis um etwa zehn Prozent. Neben der Aussicht auf einen Corona-Impfstoff hatte auch der Sieg des Demokraten Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl den Ölpreisen zu Beginn der Woche starken Auftrieb verliehen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.