VP Bank: Chinas Aussenhandel mit klarer Belebung

Containerhafen Hongkong
Containerhafen Hongkong.

Containerhafen Hongkong.

Von Dr. Thomas Gitzel, Senior Economist der VP Bank.

Vaduz – In China übertrafen sowohl die Import- als auch die Exportentwicklung im Dezember klar die Erwartungen. Die Exporte legten um 14.1% im Jahresvergleich zu, die Importe zeigten ein Plus von 6%. Der kräftige Zuwachs bei den Ausfuhren ist vor allem auf einen guten US-Absatz chinesischer Unternehmen zurückzuführen.

Darüber hinaus zeigten selbst die Exporte in die angeschlagene Eurozone eine Wiederbelebung. Das sind einerseits gute Nachrichten für China, andererseits aber auch für die Weltwirtschaft als Ganzes. Die globale Konjunktur scheint also trotz Sorgen über die Fiskalklippe in den USA und der Schuldenkrise in der Eurozone Robustheit zu zeigen.

Deutliche Belebung der chinesischen Binnenwirtschaft
Für die chinesische Binnenwirtschaft ist vor allem der solide Anstieg der Importe von grosser Bedeutung. Hierbei kann mit weiteren Verbesserungen gerechnet werden: Auch wenn die ebenfalls heute veröffentlichten Daten zur Bankkreditvergabe enttäuschten, gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Ein von der chinesischen Notenbank weiter gefasster Kreditvergabeindex, der auch das Schattenbankensystem erfasst, zeigt hingegen kräftige Zuwachsraten von 22.8% im Dezember. Eine deutliche Belebung der chinesischen Binnenwirtschaft steht also auf der Agenda. In den kommenden Quartalen dürfte deshalb die Wachstumsgeschwindigkeit in China weiter zulegen. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.