ABB erhält Auftrag in Höhe von 27 Millionen US-Dollar für Kupfermine in Schweden

Die getriebelosen Mühlenantriebe werden in der Aitik-Mine von Boliden installiert, die in der Nähe der nordschwedischen Stadt Gällivare gelegen ist. Dort werden sie zwei neue AG-Mühlen (Autogenous) mit einem Durchmesser von 11,6 Metern antreiben.

Leistungsstärkste Mühlenantriebe der Welt
Die Mühlenantriebe mit einer Leistung von jeweils 22,5 Megawatt (MW) werden bei Inbetriebnahme Ende 2009 die leistungsstärksten der Welt sein. Sie werden Mühlen mit einer Kapazität von rund 2.200 Tonnen Erz pro Stunde antreiben. Durch den Ausbau wird die Produktionsdauer der Mine mindestens bis 2025 verlängert, und die Kapazität von 18 Millionen Jahrestonnen auf 36 Millionen Tonnen verdoppelt.

Eine der grössten Installationen der Industrie
„ABB hat auf dem Gebiet der getriebelosen Mühlenantriebe echte Pionierarbeit geleistet. Die Technologie unterstützt wichtige Minenanwendungen wie die Erzaufbereitung, bei der riesige Mengen und gewaltiger Kraftaufwand mit der Nachfrage nach energieeffizienten Abläufen und permanenter Verfügbarkeit in Einklang gebracht werden müssen“, erklärt Veli-Matti Reinikkala, Leiter der Division Prozessautomation von ABB. In einer AG-Mühle werden grosse Erzbrocken in einer rotierenden Trommel zerkleinert. Die Mühlen und ihre getriebelosen Antriebe stellen eine der grössten Installationen der Industrie dar (der Ringmotor ist fast 20 Meter hoch) und zählen zu den Schlüssel-Anwendungen einer solchen Aufbereitungsanlage. Der Lieferumfang umfasst auch Ersatzteile, entsprechende Netzstudien, die Überwachung der Installation und die Inbetriebnahme. Die neue Aufbereitungsanlage soll 2010 die jetzige Mahlanlage vollständig ersetzen.

(ABB/mc/hfu)





ABB ( www.abb.com )
ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in über 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit rund 109.000 Mitarbeitende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.